Suche
Close this search box.
Das Logo von Münster Aktuell
BannerCP

Autofrachter in der Nordsee in Brand – Umweltkatastrophe droht

Ein Frachter namens "Fremantle Highway", beladen mit fast 3000 Autos, geriet in der Nordsee in Brand, und die Sorge vor einer Umweltkatastrophe wächst.
Foto: Unsplash, Esteban Chinchilla

Ein Autofrachter in der Nordsee, beladen mit fast 3000 Autos, geriet in Brand, und die Sorge vor einer Umweltkatastrophe wächst. Das Feuer brach in der Nacht zum Mittwoch aus, und Rettungskräfte versuchen verzweifelt, das Schiff vor dem Sinken zu bewahren. Deutsche und niederländische Teams arbeiten an der Brandbekämpfung, aber die Arbeiten gestalten sich schwierig, da dichte Rauchwolken und hochgiftige Gase die Lage erschweren.

Die Küstenwache stuft die Lage als stabil ein, doch die Bergung des Schiffes gestaltet sich mühsam. Eine Gefahr besteht darin, dass Treibstoff ins Meer gelangen und die Nordseeküsten Deutschlands und der Niederlande schwer beeinträchtigen könnte. Zudem könnten austretende Säuren und Schwermetalle das Ökosystem schädigen. Die Löscharbeiten gestalten sich schwierig, da die Lithium-Batterien der E-Autos an Bord das Feuer erschweren.

Die Besatzung musste das Schiff in großer Eile verlassen, wobei ein Crewmitglied ums Leben kam und mehrere andere verletzt wurden. Die genaue Brandursache ist noch unklar. Umweltorganisationen und Behörden bereiten sich auf mögliche Schäden durch Öl oder Müll vor und bieten Unterstützung an. Die deutsche Behörde für maritime Notfallvorsorge und Unfallmanagement ist ebenfalls alarmiert und steht bereit, um bei Bedarf zu helfen.

Teilen:

Mehr Beiträge: