Suche
Close this search box.
Das Logo von Münster Aktuell
BannerCP

Bericht 2022: Krankheitsbedingte Ausfälle in westfälischen Unternehmen erreichen Höchststand

Eine Infektionsschutzmaske. NRW Winter Corona
Photo by Alexas_Fotos on Unsplash

Ungekannter Anstieg des Krankenstandes laut AOK Bericht 2022

Im Jahr 2022 verzeichneten die Unternehmen in Westfalen-Lippe einen beispiellosen Anstieg der krankheitsbedingten Ausfälle. Dies geht aus dem aktuellen AOK Gesundheitsbericht des Bereiches Nordwest, der kürzlich veröffentlicht wurde. Die Krankheitsquote unter den AOK-Versicherten stieg auf 7,2 Prozent, verglichen mit 5,9 Prozent im Vorjahr.

AOK Bericht 2022: Atemwegserkrankungen als Hauptursache

Der Hauptgrund für diesen „Rekord“ sind laut Tom Ackermann, Vorstandsvorsitzender der AOK Nordwest, deutlich mehr Krankmeldungen aufgrund von Atemwegsinfektionen und Erkältungskrankheiten. Der Anteil dieser Erkrankungen an den gesamten Krankmeldungen lag 2022 bei 26,1 Prozent, gegenüber 16,2 Prozent im Vorjahr. „Erkältungskrankheiten wie Husten, Schnupfen und Bronchitis führten zu 61 Prozent mehr Arbeitsausfällen als im Vorjahr“, so Ackermann.

Rückblick auf die Corona-Jahre

In den ersten beiden Jahren der Corona-Pandemie, 2020 und 2021, verzeichnete die AOK einen „leichten Rückgang“ der Krankmeldungen. Die Lockerung der Abstands- und Hygieneregeln wird als Hauptgrund für den Anstieg der Infektionskrankheiten genannt. Muskel- und Skeletterkrankungen führten 2022 mit 19,3 Prozent die Liste der Fehltage an, gefolgt von Atemwegserkrankungen (16,5 Prozent), psychischen Erkrankungen (9,8 Prozent) und Verletzungen (8,4 Prozent).

Krankenstand in Westfalen-Lippe

Im Jahr 2022 waren etwa zwei Drittel der AOK-Versicherten in Westfalen-Lippe (66,7 Prozent) mindestens einen Tag krankgeschrieben, verglichen mit 54,2 Prozent im Jahr 2021. Die durchschnittliche Krankheitsdauer betrug elf Tage, gegenüber 12,7 Tagen im Jahr 2021. Der höchste Krankenstand wurde im Sektor „Energie, Wasser und Entsorgung“ mit 8,4 Prozent verzeichnet, während der niedrigste Wert mit fünf Prozent in der Banken- und Versicherungsbranche lag.

Die finanziellen Auswirkungen von Long Covid

Eine Studie der „Frankfurt School of Finance & Management“ geht davon aus, dass die Folgen von Long Covid erhebliche Kosten verursacht haben. Demnach führten die Spätfolgen von Corona-Infektionen im Jahr 2021 zu einem Produktionsverlust von 3,4 Milliarden Euro.

Teilen:

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von www.wetter.de zu laden.

Inhalt laden

PGlmcmFtZSBzdHlsZT0id2lkdGg6IDMwMHB4OyBib3JkZXI6IG5vbmU7IGhlaWdodDogMzUwcHg7IGJhY2tncm91bmQtY29sb3I6IHRyYW5zcGFyZW50OyIgc3JjPSJodHRwczovL3d3dy53ZXR0ZXIuZGUvd2lkZ2V0L2hldXRlL3UxanJ0ZTJyL3RydWUvIj48L2lmcmFtZT4=

Schawarma in Münster: die Top 3

Schawarma in Münster: die Top 3

Instagram Whatsapp Linkedin Auch in Münster hat sich Shawarma als ein Favorit für Liebhaber der orientalischen Küche etabliert. Während viele von uns den Genuss von