Suche
Close this search box.
BannerCP

Das Annette-Gymnasium in Münster vorübergehend ohne Leitung

Das Annette-Gymnasium in Münster vorübergehend ohne Leitung
Ivan Aleksic

Das Annette-von-Droste-Hülshoff-Gymnasium in Münster, mit über 1100 Schülerinnen und Schülern das größte Gymnasium der Stadt, steht aktuell ohne Schulleitung da. Wie die Bezirksregierung Münster bestätigte, ist die bisherige Leiterin Anette Kettelhoit auf eigenen Wunsch vorzeitig aus dem Schuldienst ausgeschieden. Zu Beginn dieses Schuljahres hatte auch bereits die stellvertretende Schulleiterin Dr. Désirée Bourger die Schule verlassen.

Somit fehlt dem Gymnasium mit den meisten Schülern Münsters gerade die Leitung. Allerdings, so die Bezirksregierung, seien erfahrene Lehrkräfte aus dem Kollegium kommissarisch mit der Leitung betraut worden. Eine Lähmung oder Führungslosigkeit bestehe daher nicht.

Anette Kettelhoit hatte das Gymnasium über sieben Jahre geleitet, nachdem sie bereits zwei Jahre als Stellvertreterin tätig gewesen war. Für ihren Weggang seien private Gründe ausschlaggebend, heißt es. Die Stelle wird nun umgehend neubesetzt.

Turbulente Zeiten in der Vergangenheit

In der Vergangenheit hatte das Annette-Gymnasium bereits turbulente Zeiten in Bezug auf die Leitung erlebt. Kettelhoits Vorgängerin Jutta Rutenbeck wechselte nach nur drei Jahren ins niedersächsische Schulministerium. Und ihr Amtsvorgänger Dr. Arnold Hermans verstarb 2013 nach zwölf Jahren an der Spitze der Schule bei einem tragischen Verkehrsunfall.

Nun hofft das große Gymnasium in Münster auf eine rasche Klärung der Leitungsfrage und Beständigkeit, um den Schulalltag für Schüler und Lehrer wieder in ruhigeres Fahrwasser zu lenken. Die Bezirksregierung hat eine zügige Neubesetzung der vakanten Stellen zugesagt.