Suche
Close this search box.
BannerCP

Dein Wochenend-Guide für den 21.-23-07. in Münster: Kunst, Natur und Filmgenuss

Das Cineplex Münster.
Foto: Tim Cichon.

Das Wochenende vom 21. bis 23.07. in Münster hat erneut vieles zu bieten. Nicht nur bietet das Cineplex das Double-Feature „Barbenheimer“ an, sondern du kannst auch Kinokultur am Schloss genießen oder die geschafften Klausuren beim „Made in Münster“ Festival feiern. 

Freitag und Samstag: Sternenhimmel und Filmzauber beim Sommernachtskino

Am Freitag und Samstag bietet das Sparda-Bank Sommernachtskino vor dem münsterschen Schloss ein einzigartiges Open-Air-Filmvergnügen. Unter dem Sternenhimmel kannst du aktuelle Blockbuster und Kultklassiker auf der gigantischen, aufblasbaren Airscreen-Leinwand genießen. Bei ausreichender Dunkelheit beginnt das Filmprogramm, und das Team von gastro.ms versorgt dich mit Snacks und Getränken. Am Freitag erwartet dich der Film „Sonne und Beton“ mit einem musikalischen Vorprogramm von DJ Fresh. Am Samstag kannst du dich auf „Top Gun Maverick“ freuen, begleitet von der Musik von Hanna Meyerholz.

Wochenende 21. bis 23.07 Münster: Lokale Musikszene feiert beim Made in Münster Festival

Am Samstag erwartet dich ein besonderes musikalisches Highlight: Das Made in Münster Festival. Unter dem Motto „Münster ist bunt und Münster ist laut“ präsentiert das Festival einen Tag lang einen Querschnitt aus der lokalen Musikszene. Am Hawerkamp kannst du Bands wie SLAY, HALLWAYS, HAL JOHNSON, KINGS&HURRICANES, MAVERICK, DAN FAIRHURST, LOW PLACES und WOMUKA live erleben.

Das Festival ist nicht nur ein Schaufenster für die musikalische Vielfalt Münsters, sondern auch ein Event mit sozialem Engagement. 10% der Einnahmen aus den Ticketverkäufen gehen direkt an die Organisation Sea-Eye, die sich für die Rettung von Flüchtlingen auf dem Mittelmeer einsetzt.

Wenn du also Lust auf gute Musik hast und gleichzeitig einen guten Zweck unterstützen möchtest, dann komm vorbei und feiere mit uns das Made in Münster Festival. Tickets sind hier erhältlich. Das Event findet im Außenbereich der Sputnikhalle am Hawerkamp 31 statt. Du kannst ganz einfach mit den Linien 6 & 8 zur Haltestelle „MCC Halle Münsterland“ fahren und nach einem kurzen 5-minütigen Fußweg bist du schon da.

Das Festival ist für alle Altersgruppen offen. Besucher bis 12 Jahre sollten in Begleitung eines Elternteils kommen. Ab 13 Jahren bist du in Begleitung einer volljährigen Person willkommen. Dafür musst du bitte den Vordruck für die zeitweilige Erziehungsbeauftragung in zweifacher Ausführung ausgedruckt und ausgefüllt mitbringen. Ab 16 Jahren kannst du das Festival ohne Einschränkungen alleine besuchen.

Samstag: Kunstgenuss im Picasso-Museum

Am Samstag lädt das Kunstmuseum Pablo Picasso Münster zur Ausstellung „Celebrating Picasso. Künstler – Mensch – Genie (?)“ ein. Anlässlich des 50. Todestages von Pablo Picasso zeigt das Museum eine beeindruckende Sammlung von Lithografien, Linolschnitten, Radierungen, Keramiken und Fotografien des Künstlers. Lass dich von der Vielfalt und Komplexität seines Schaffens faszinieren und entdecke neue Facetten des berühmten Künstlers.

Hier findest du mehr Infos.

Sonntag: Naturerlebnis im LWL-Naturkundemuseum

Am Sonntag, den 23. Juli, lädt das LWL-Museum für Naturkunde in Münster zu einem Aktionsnachmittag ein, der sich dem „Earth Overshoot Day“ widmet. Dieser Tag markiert den Zeitpunkt, an dem die Menschheit alle natürlichen Ressourcen verbraucht hat, die die Erde in einem Jahr regenerieren kann. Von 14 bis 17.30 Uhr kannst du dich über CO₂-Bilanzen und nachhaltige Innovationen informieren, an Aktionstischen forschen und basteln und an Führungen durch die Sonderausstellung „Das Klima“ teilnehmen.

Die Ausstellung erklärt das Klimasystem der Erde und die klimatische Vergangenheit Westfalens sowie des gesamten Planeten. An den Aktionstischen kannst du deinen eigenen CO₂-Verbrauch berechnen und die Auswirkungen unterschiedlicher Verhaltensweisen auf deinen persönlichen Verbrauch kennenlernen. Du kannst auch erfahren, wie klimaschonendes Bauen funktioniert und wie der Klimawandel zum Artensterben beiträgt.

Zudem gibt es Informationen zu „Klima-Emotionen“ und Beratung durch die „Psychologists for future“. In der Innovationsgalerie werden positive Beispiele aus Münster und aller Welt präsentiert, die zeigen, wie der negative Einfluss der Menschheit auf die Umwelt reduziert werden kann. Schließlich kannst du deine eigene „Stadt der Zukunft“ entwerfen und deine Ideen für eine klimaschonende Stadtgestaltung auf Papier bringen.

Eintritt: Kinder frei, Erwachsene 7,50 Euro

Sonntag: Doppeltes Filmvergnügen mit „Barbenheimer“

Am Sonntag bietet das Cineplex Münster ein besonderes Highlight für alle Filmfans: das Double-Feature „Barbenheimer“. Doch was verbirgt sich hinter diesem ungewöhnlichen Titel? Es handelt sich um eine Doppelvorstellung der Filme „Barbie“ und „Oppenheimer“, die trotz ihrer thematischen Unterschiede eine interessante Kombination bilden.

„Barbie“, unter der Regie von Greta Gerwig, entführt dich in das perfekte Barbie-Land. Doch Barbie und Ken befinden sich in einer existenziellen Krise und machen sich auf die Reise in die reale Welt. Sie stellen schnell fest, dass diese Welt nicht nur positiv ist und viele Gefahren birgt.

„Oppenheimer“, ein Film von Regisseur Christopher Nolan, taucht tief in das Manhattan-Projekt ein. Der Film bietet einen spannenden Einblick in diese historische Zeit.

 Die Idee, diese beiden Filme in einer Doppelvorstellung zu vereinen, entstand aus einem Internetphänomen, das durch die Tatsache begründet wurde, dass beide Filme am selben Tag starteten.

Wenn du dich auf dieses cineastische Abenteuer einlassen möchtest, hast du am Sonntag, den 23. Juli, um 17.30 Uhr die Gelegenheit dazu. Beachte jedoch, dass die Filme im Originalton gezeigt werden, sodass gute Englischkenntnisse erforderlich sind. Und keine Sorge um die Reihenfolge: Zuerst wird das schwere Historiendrama „Oppenheimer“ gezeigt, gefolgt von dem heiteren und optimistischen „Barbie“. So endet dein Kinobesuch auf eine positive und fröhliche Note.

Hier gibt es mehr Infos.

Die Partys im Überblick:

Heaven Am Hawerkamp, Münster:
  • Juli Dein Freitag im Heaven!
  • SO 21.Juli  House of House w/ FAB MASSIMO
Hot Jazz Club:
  • FR 21. Juli Take Me Out Dancefloor / Indierock aus der goldenen Zeit
  • SA 22. Juli Turnschuhparty Dancefloor / Zeitreise Edition
  • SO 23. Juli After Church Club: Juan Carlos Sabater Band Konzert / Rock & Pop
Gazelle:
  • FR 21. Juli Fusel Freitag Charts – Pop – HipHop – House – 90er – 00er
  • SA 22. Juli Super Samstag: Hits Hits Hits
 

Teilen:

Mehr Beiträge:

Zwischen 1970 und 1976 gab es vier Morde, die bis heute nicht aufgeklärt werden konnten. Film: Akte Münsterlandmörder

Die Münsterlandmorde: eine Chronik des Grauens

Die Münsterlandmorde In den frühen 1970er Jahren wurde das Grenzgebiet zwischen Nordrhein-Westfalen und Niedersachsen von einer grausamen Mordserie erschüttert. Vier junge Frauen verschwanden spurlos, nachdem