Suche
Close this search box.
Das Logo von Münster Aktuell
BannerCP

Deutsche Bahn reagiert auf Streikdrohungen mit Notfall-Fahrplan

Die Deutsche Bahn stellt mit InfraGo eine neue Gesellschaft vor, die ab Januar 2024 die Sanierung und den Ausbau des Gleisnetzes vorantreiben soll, um die täglichen Herausforderungen von Verspätungen und Ausfällen anzugehen.
Foto: Jürgen auf Pixabay

Stehst du auch vor der Herausforderung, deine Reisepläne wegen der aktuellen Streikdrohungen der Lokführer-Gewerkschaft GDL zu überdenken? Die Deutsche Bahn hat auf diese Situation reagiert und einen Notfall-Fahrplan entwickelt, um den Betrieb aufrechtzuerhalten. Erfahre hier, was das für dich als Reisenden bedeutet.

Reduziertes Angebot im Fernverkehr

Die DB hat angekündigt, dass im Falle eines Streiks weniger als 20 Prozent des regulären Fernverkehrs angeboten werden können. Dies ist eine wichtige Information, wenn du planst, in den kommenden Tagen zu reisen, insbesondere über die Weihnachtsfeiertage.

Einsatz langer XXL-Züge

Um den reduzierten Fahrplan zu kompensieren, plant die Deutsche Bahn, längere Züge einzusetzen. Ein Beispiel hierfür ist der 376 Meter lange XXL-ICE mit 918 Sitzplätzen, der auf stark nachgefragten Strecken wie Hamburg über Köln nach München eingesetzt werden soll.

Lösungen für grenzüberschreitende Verbindungen

Auch für internationale Reisen hat die DB Pläne: Einige grenzüberschreitende Verbindungen sollen durch den Einsatz ausländischer Triebfahrzeugführer aufrechterhalten werden. Dies könnte eine wichtige Alternative für Reisende sein, die ins Ausland müssen.

Kein Ersatz durch Busse möglich

Die Deutsche Bahn hat bestätigt, dass der Einsatz von Bussen als Ersatz für ausgefallene Züge nicht möglich sein wird. Dies liegt am Mangel an verfügbaren Bussen und Fahrpersonal. Eine Information, die besonders wichtig ist, wenn du nach Alternativen zum Zug suchst.

Erhöhte Verspätungen im Fernverkehr

Die Verspätungen im Fernverkehr der Deutschen Bahn haben in diesem Jahr zugenommen, teils bedingt durch zahlreiche Baustellen. Im Oktober erreichten ICE- und IC-Züge lediglich eine Pünktlichkeitsrate von 58,6 Prozent. Dies könnte deine Reisepläne weiter beeinflussen.

Die aktuellen Streikdrohungen und der damit verbundene Notfall-Fahrplan der Deutschen Bahn stellen Reisende vor Herausforderungen. Bleibe informiert und plane entsprechend, um deine Reise so reibungslos wie möglich zu gestalten.