Suche
Close this search box.
Das Logo von Münster Aktuell
BannerCP

Friedenskino in Münster: Ein filmisches Erlebnis in vier Stadtteilen

Erlebe im September das Friedenskino in Münster. Filme, die das Thema Frieden in den Mittelpunkt stellen, werden in verschiedenen Stadtteilen gezeigt.
Foto: Stadt Münster.

Münster feiert das Jubiläumsjahr „375 Jahre Westfälischer Frieden“ mit einer besonderen Kinoreihe. In Kooperation mit verschiedenen Stadtteilakteuren präsentiert Münster Marketing im September das Friedenskino in den Stadtteilen Coerde, Handorf, Albachten und Berg Fidel. Diese Filme, die unter freiem Himmel gezeigt werden, beleuchten das Thema Frieden aus verschiedenen Perspektiven.

Coerde: Familienfreundlicher Filmstart mit Kulturfest

Am 2. September eröffnet Coerde die Kinoreihe am Begegnungszentrum Meerwiese mit dem Animationsfilm „Drachenzähmen leicht gemacht“. Dieser Film erzählt die Geschichte einer unerwarteten Freundschaft zwischen einem jungen Wikinger und einem Drachen. Parallel dazu feiert die Kulturinitiative Coerde die „COERDINALE“, ein Kulturfest, das den ganzen Tag über stattfindet.

Handorf: Historisches Ambiente trifft auf moderne Kinokunst

Das Gymnasium St. Mauritz in Handorf bietet am 9. September eine beeindruckende Kulisse für das Open-Air-Kino. Dort zeigen die Veranstalter die britische Komödie „Pride“, die die Solidarität zwischen der Londoner LGBTQ+-Community und walisischen Bergarbeitern in den 1980er-Jahren thematisiert.

Albachten: Ein bewegender Romanklassiker wird lebendig

In Albachten wird am 16. September auf der ökumenischen Wiese ein preisgekrönter Romanklassiker zum Leben erweckt: „Als Hitler das rosa Kaninchen stahl“. Dieser Film erzählt die Geschichte einer jungen Familie, die vor den Nazis flieht.

Berg Fidel: Ein kultiger Bär erobert die Herzen

Den Abschluss der Kinoreihe bildet am 22. September in Berg Fidel der beliebte Film „Paddington“. Dieser Film handelt von einem Bären aus Peru, der in London eine neue Heimat findet.

Friedenskino in Münster: Ein Fest für alle Sinne

Zu jedem Film gibt es ein Vorprogramm, das von lokalen Akteuren organisiert wird. Ob Tanz, Musik oder Bastelaktionen – hier ist für jeden etwas dabei. Und das Beste: Der Eintritt zu allen Veranstaltungen ist kostenlos! Auch für das leibliche Wohl ist gesorgt, dank Foodtrucks und Ständen, die Getränke, Essen und natürlich Popcorn anbieten.

Für weitere Informationen und Details besuche www.stadt-muenster.de/frieden/kino.