Suche
Close this search box.
BannerCP

Friedrich-Ebert-Straße: Neue Busspur bringt Zeitgewinn und Effizienz

Münster führt einen Verkehrsversuch mit einer neuen Busspur auf der Friedrich-Ebert-Straße durch. Erfahre hier alles über den Zweck, den Zeitplan und die zukünftigen Pläne.
Foto: Markus Marcinek

Ein innovativer Schritt für Münsters Verkehr

In Münster hat sich die Verkehrslage auf der Friedrich-Ebert-Straße deutlich verbessert. Dank der neuen, zeitlich begrenzten Busspur zwischen Dahlweg und Hammer Straße fließt der Verkehr jetzt zügiger. Dieser Abschnitt war früher oft ein Nadelöhr für Busse. Jetzt profitierst du als Fahrgast von einer spürbaren Zeitersparnis.

Bemerkenswerte Ergebnisse nach kurzer Zeit

Die Ergebnisse sind beeindruckend: Busse sparen jetzt durchschnittlich über 30 Sekunden pro Fahrt ein. Diese Effizienzsteigerung führt zu pünktlicheren Bussen und einem verlässlicheren Fahrplan. Es ist ein klarer Beweis dafür, dass kleine Änderungen im Stadtverkehr große Wirkung zeigen können.

Zusammenarbeit und Respekt im Verkehr

Der Erfolg der neuen Busspur ist auch den Autofahrern zu verdanken, die sich an die Parkzeiten halten. Es gibt nur geringe Schwierigkeiten in der Stunde vor Parkschluss. Die Stadt Münster überlegt, ob eventuell Anpassungen, wie eine verbesserte Beschilderung, nötig sind.

Informationen und Kontakt

Willst du mehr über die Busspur erfahren? Besuche www.mobil-in-muenster.de für detaillierte Informationen. Auch das Amt für Mobilität und Tiefbau ist für deine Fragen da. Ruf einfach unter 02 51 / 4 92-66 66 an oder schreibe eine E-Mail an busbeschleunigung@stadt-muenster.de.