Suche
Close this search box.
Das Logo von Münster Aktuell
BannerCP

Geldstrafe bezahlt und Haft vermieden: Bundespolizei NRW am FMO im Einsatz

Münster: Polizeibeamte nach Skandal wieder im Einsatz.
Foto: ChrisNeef

Bundespolizei NRW in Aktion

Am 05. August, einem frühen Samstagmorgen, hat die Bundespolizei Nordrhein-Westfalen am Flughafen Münster/Osnabrück die Ausreisekontrolle eines Fluges nach Antalya durchgeführt. Dabei wurde ein Haftbefehl gegen einen 24-jährigen Dortmunder vollstreckt.

Verurteilung wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz

Der junge Mann wurde im Mai 2022 vom Amtsgericht Kleve wegen eines Verstoßes gegen das Waffengesetz und der unerlaubten Einfuhr von Betäubungsmitteln zu einer Geldstrafe verurteilt. Die Strafe betrug 50 Tagessätze zu je 20 Euro, insgesamt 1000 Euro.

Ignorieren der Geldstrafe führt zu Haftbefehl

Da der Mann die Zahlung der Geldstrafe ignorierte, erließ die Staatsanwaltschaft Kleve im Juli einen Haftbefehl gegen ihn.

Reise in die Türkei nach Zahlung der Geldstrafe fortgesetzt

Durch die unverzügliche Zahlung der Geldstrafe in Höhe von 1000 Euro am Flughafen konnte der Dortmunder die Einlieferung in eine Justizvollzugsanstalt verhindern. Er setzte seine Reise in die Türkei ohne weitere Verzögerungen fort.

Teilen:

Mehr Beiträge: