Suche
Close this search box.
Das Logo von Münster Aktuell
BannerCP

Großfeuer in Münster: Bauernhof in Amelsbüren erlebt Brandkatastrophe

Ein Bauernhof in Münster Amelsbüren steht in Flammen, was einen Großeinsatz der Feuerwehr erfordert. 120 Einsatzkräfte sind vor Ort, um den Brand zu bekämpfen und ein Übergreifen der Flammen auf weitere Gebäude zu verhindern.
Bild von Michael Schwarzenberger auf Pixabay

Feuerwehr im Großeinsatz: Bauernhof in Flammen

In Münster, genauer im Stadtteil Amelsbüren, erlebt ein Bauernhof ein Feuer, das einen Großeinsatz der Feuerwehr erfordert. Die alarmierende Meldung erreichte die Feuerwehr Münster um 12.09 Uhr. Bei Ankunft der Einsatzkräfte standen bereits zwei Stallgebäude des Bauernhofs am Hartmannsbrook in lichterloh Flammen, wobei Teile der Gebäude bereits eingestürzt waren. Derzeit konzentrieren sich die Löschkräfte darauf, ein Übergreifen des Feuers auf das angrenzende Wohnhaus zu verhindern.

120 Einsatzkräfte kämpfen gegen die Flammen

Die Feuerwehr Münster hat 120 Einsatzkräfte mobilisiert, um den Brand zu bekämpfen. Die Prognose ist, dass der Einsatz noch etwa acht Stunden andauern wird. Eine Person musste aufgrund von Verletzungen in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Die genaue Ursache des Brands ist noch unklar und wird nach Abschluss der Löscharbeiten untersucht.

Feuer in Amelsbüren: Verkehrseinschränkungen und Straßensperrungen

Die unmittelbare Umgebung des Hartmannsbrook erlebt aufgrund des Feuerwehreinsatzes erhebliche Verkehrsbehinderungen. Eine nahegelegene Autobahnbrücke wurde für den Einsatz gesperrt, und es wird erwartet, dass es in den kommenden Stunden zu Verkehrsproblemen kommen wird. Dies ist nicht das erste Mal, dass Amelsbüren von einem Großbrand heimgesucht wurde; bereits im vergangenen März kam es hier zu einem ähnlichen Vorfall.