Suche
Close this search box.
Das Logo von Münster Aktuell
BannerCP

Heimischer Überfall: Bewaffnete Eindringlinge berauben Münsteraner in seiner Wohnung

Ein Mann mit einer Pistole hinter dem Rücken. Er plant eine Überfall.
Bild von un-perfekt auf Pixabay

Überfall in Münster: Bewaffnete Täter dringen in Wohnung ein und berauben Bewohner

In Münster wurde ein 33-jähriger Mann in seiner eigenen Wohnung Opfer eines brutalen Raubüberfalls. Nach Angaben der Polizei drangen vier maskierte Täter in seine Wohnung an der Wolbecker Straße ein. Die Polizei sucht Zeugen für den Überfall in Münster an der Wohlbecker Straße.

Die Polizei vermutet gezielten Überfall

Die Polizei geht davon aus, dass die vier Täter die Wohnung des 33-Jährigen bewusst ins Visier genommen haben. Sie sollen die Wohnungstür eingetreten haben, um sich Zugang zu verschaffen.

Täter bedrohen und schlagen Opfer bei Überfall in Münster

Die Täter, die mit Sturmhauben maskiert und mit zwei Pistolen bewaffnet waren, sollen den Münsteraner bedroht, angegriffen und geschlagen haben. Sie flüchteten mit wertvollen Uhren in eine unbekannte Richtung. Die Polizei vermutet, dass sie möglicherweise einen weißen VW Caddy als Fluchtfahrzeug benutzt haben und sucht nun Zeugen, die die Täter gesehen haben.

Täterbeschreibung und Zeugenaufruf

Die beiden Haupttäter sollen laut Polizei etwa 1,68 Meter groß gewesen sein. Einer der Täter soll stark behaart und korpulent gewesen sein, mit buschigen, dunklen Augenbrauen und sprach kein Hochdeutsch. Er trug während der Tat eine schwarze Jogginghose und einen schwarzen Hoodie.

Sein Komplize soll blonde Haare und helle Haut gehabt haben und besser Deutsch gesprochen haben. Er trug eine schwarze Jogginghose und einen grauen Hoodie.

Die Polizei bittet Zeugen, die verdächtige Beobachtungen in der Nähe der Wolbecker Straße gemacht haben, sich unter der Telefonnummer 0251 275-0 zu melden.

Teilen:

Mehr Beiträge: