Suche
Close this search box.
Das Logo von Münster Aktuell
BannerCP

Mögliche Streiks im Bahnverkehr: Was Fahrgäste wissen müssen

Ab November könnten Bahnreisende von Streiks betroffen sein. Erfahre mehr über die anstehenden Tarifverhandlungen, die Forderungen der GDL und was das für Fahrgäste bedeutet.
Foto: Frank Wittkowski

Tarifverhandlungen im November: Streikdrohungen im Raum

Bereite dich vor: Ab November könnten Bahnreisende erneut von Streiks betroffen sein. Die anstehenden Tarifverhandlungen zwischen der Bahn und der Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer (GDL) könnten zu erheblichen Verzögerungen führen. Der GDL-Vorsitzende Claus Weselsky zeigt sich entschlossen, nicht nur bei Warnstreiks zu bleiben, sondern auch über unbefristete Streikmaßnahmen nachzudenken.

Kurze Warnstreiks oder längere Arbeitskampfmaßnahmen?

Weselsky deutet an, dass es möglicherweise nur wenige oder gar keine Warnstreiks geben wird. Um einen echten Einfluss zu haben, könnten längere Streikaktionen notwendig sein. Aktuell prüft die GDL, ob sie sogar vor dem ersten Verhandlungstermin am 9. November eine Urabstimmung durchführen kann.

Weihnachtsstreiks nicht ausgeschlossen

Die Weihnachtszeit könnte ebenfalls von Streikaktionen betroffen sein. Obwohl die Bahn einen „Weihnachtsfrieden“ vorgeschlagen hat, bleibt die GDL unentschlossen, da sie die zukünftigen Entwicklungen nicht vorhersehen kann.

Hintergrund: Was fordert die GDL?

Nachdem die Konkurrenzgewerkschaft EVG ihre Verhandlungen mit der Bahn abgeschlossen hat, steht nun die GDL im Fokus. Ihre Forderungen beinhalten eine Gehaltserhöhung von mindestens 555 Euro pro Monat und eine Inflationsausgleichsprämie. Ein weiterer Streitpunkt könnte die Reduzierung der Wochenarbeitszeit für Schichtarbeiter sein, ohne dass es zu Lohneinbußen kommt.

Die Herausforderungen im Eisenbahnsystem

Laut Weselsky mangelt es nicht nur an Lokführern, sondern auch an anderen Bahnmitarbeitern. Dies liegt nicht am demografischen Wandel, sondern an der Unattraktivität der Berufe im Eisenbahnsystem, die rund um die Uhr arbeiten müssen.