Suche
Close this search box.
Das Logo von Münster Aktuell
BannerCP

Erster Radverkehrsbericht Münster: Einblicke in fünf Jahre Fahrradkultur

In Münster sind täglich tausende Menschen mit dem Fahrrad unterwegs. Deshalb ist Verkehrssicherheit hier besonders wichtig.
Quelle: Pixabay, hpgruesen

Die Bedeutung der Leeze im Stadtbild von Münster

In Münster ist das Fahrrad, auch liebevoll „Leeze“ genannt, nicht wegzudenken. Fast jeder zweite Bewohner wählt das Rad für seine täglichen Wege. Dies ist nicht zufällig, sondern das Ergebnis jahrelanger Bemühungen in der Radverkehrsplanung und der Pflege einer lebendigen Fahrradkultur. Der kürzlich veröffentlichte Radverkehrsbericht Münster gibt detaillierte Einblicke in diese Entwicklungen.

Was bietet der neue Radverkehrsbericht Münster?

Möchtest du wissen, welche Initiativen in den letzten Jahren gestartet wurden, um das Radfahren in Münster noch angenehmer zu gestalten? Der Bericht liefert Antworten und Daten zu den umgesetzten Maßnahmen, den dahinterstehenden Zielen und den bisherigen Auswirkungen. Interessierte können den Bericht sowohl in gedruckter Form in den Stadthäusern als auch online einsehen.

Förderung des Radverkehrs: Ein Blick zurück

Oberbürgermeister Markus Lewe betont, wie wichtig die kontinuierliche Förderung des Radverkehrs in den letzten fünf Jahren war. Dank verschiedener Maßnahmen, wie der Einführung von Fahrradstraßen-Standards und der Umgestaltung der Kanalpromenade, hat sich das Radfahren in Münster stetig verbessert. Das Ziel bleibt klar: Mehr Menschen sollen das Fahrrad als umweltfreundliches Verkehrsmittel entdecken.

Europäische Mobilitätswoche: Münster setzt ein Zeichen

Die Veröffentlichung des Berichts fällt mit der Europäischen Mobilitätswoche zusammen, einer Initiative, die nachhaltige Mobilität in ganz Europa fördert. Auch Münster beteiligt sich mit verschiedenen Aktionen und zeigt, wie wichtig umweltfreundliche Fortbewegung für die Stadt ist.