Suche
Close this search box.
BannerCP

Neue Erkenntnisse zur Rentenbereitschaft: Mehrheit strebt vorzeitigen Renteneintritt an

Die Stadt Münster führt eine Umfrage zur Pflege und Unterstützung im Alter durch. Erfahre mehr über die Ziele, den Hintergrund und wie du teilnehmen kannst. Umfrage Pflege und Unterstützung Münster
Foto: Alexa auf Pixabay

In Deutschland ist das offizielle Renteneintrittsalter für diejenigen, die ab 1964 geboren wurden, auf 67 Jahre festgelegt. Doch eine aktuelle Studie beleuchtet, wie Berufstätige tatsächlich über ihren Renteneintritt denken und welche Faktoren ihre Entscheidungen beeinflussen.

Wunsch nach frühzeitigem Renteneintritt

Eine von Civey im Auftrag des deutschen Demographie-Netzwerks durchgeführte Befragung zeigt, dass eine deutliche Mehrheit der Berufstätigen, nämlich 63%, sich wünscht, bereits mit 63 Jahren in den Ruhestand zu treten.

Arbeitsbereitschaft im Wandel der Zeit

Obwohl in den letzten Jahren eine gewisse Tendenz zu erkennen ist, dass mehr Menschen bereit sind, über das gesetzliche Rentenalter hinaus zu arbeiten, gibt es immer noch viele, insbesondere jene über 65, die lieber früher in Rente gegangen wären.

Was beeinflusst die Entscheidung, länger zu arbeiten?

Die Studie hat verschiedene Faktoren identifiziert, die die Entscheidung beeinflussen können:

  • Flexibilität bei der Arbeitszeit: 41,1% würden bei freier Zeiteinteilung länger arbeiten.
  • Gehalt und Arbeitsbelastung: 40% und 38,7% sehen diese Aspekte als entscheidend an.
  • Anerkennung im Job: Für 30,2% der Befragten ist die Wertschätzung durch Vorgesetzte ein wichtiger Faktor.

Berufliche Position und der Wunsch nach Renteneintritt

Die berufliche Stellung und Bildung sind ebenfalls entscheidende Faktoren. Während 69,3% der Arbeiter und 70,5% der Angestellten vor dem 63. Lebensjahr in Rente gehen möchten, sind es bei den leitenden Angestellten nur 55,4%.

Altersunterschiede bei der Rentenbereitschaft

Interessanterweise variiert die Bereitschaft, über das gesetzliche Rentenalter hinaus zu arbeiten, je nach Altersgruppe erheblich. Bei den 40- bis 49-Jährigen sind es nur 8%, während 17% der 30- bis 39-Jährigen und 13% der 20- bis 29-Jährigen dazu bereit wären.