Suche
Close this search box.
BannerCP

Neue Tatort-Folge „Unter Gärtnern“ in Münster in Produktion

Die Dreharbeiten für die neue Tatort-Folge "Unter Gärtnern" haben in Münster begonnen. Erfahre mehr über den spannenden Fall und die prominenten Gesichter am Set.
Foto: Stadt Münster

Spannende Dreharbeiten in der Innenstadt von Münster

In Münster sind die Kameras für die neueste Tatort-Episode „Unter Gärtnern“ in Aktion getreten. Die Geschichte dreht sich um einen mysteriösen Fall in einer ruhigen Schrebergartenanlage, in der neben der Leiche einer älteren Frau auch zwei tote Eichhörnchen entdeckt werden. Dieser ungewöhnliche Fund führt Kommissar Thiel auf eine Spur von globaler Bedeutung. Die Auflösung bleibt jedoch bis zur Ausstrahlung im nächsten Jahr ein Geheimnis.

Prominente Gesichter am Set

Zu den Hauptakteuren, die in der Münsteraner Innenstadt für die Dreharbeiten vor Ort waren, gehören Axel Prahl, der den bekannten Kommissar Thiel verkörpert, und Claus Dieter Clausnitzer, der als „Vaddern“ Thiel bekannt ist. Nach Abschluss einer Szene vor dem Rathaus hatten sie die Gelegenheit, den Oberbürgermeister Markus Lewe zu treffen. Lewe betonte die positive Rolle, die der Tatort für die Stadt Münster spielt, indem er sie in die Wohnzimmer von Millionen bringt.

Hinter den Kulissen von „Unter Gärtnern“

Das Drehbuch für diese besondere Episode stammt von Regine Bielefeldt, die auch für den Tatort „MagicMom“ verantwortlich war. Unter der Regie der preisgekrönten Brigitte Maria Bertele produziert Bavaria Fiction diese Folge im Namen des WDR. Die Dreharbeiten begannen Anfang September in Köln und werden bis zum 6. Oktober fortgesetzt.