Suche
Close this search box.
Das Logo von Münster Aktuell
BannerCP

Neue Verkehrsplanung: Mehr Raum für Busse, weniger für Autos

Entdecke die jüngsten Optimierungen im Busnetz der Stadtwerke Münster. Erfahre, wie Fahrplananpassungen den Nahverkehr effizienter und zuverlässiger machen. Busnetz und Busstreik in Münster sorgen für Diskussionen.

Die jüngsten Pläne der Rathauskoalition zielen darauf ab, den städtischen Verkehr neu zu gestalten.

Ziel des Antrags: Beschleunigung des Busverkehrs

Im Mittelpunkt des Ratsantrags steht das Ziel, den Busverkehr effizienter zu machen und als attraktive Alternative zum Autoverkehr zu etablieren. Die Verwaltung wird aufgefordert, bis zum zweiten Quartal 2024 einen Plan für entsprechende Maßnahmen zu erarbeiten.

Geplante Veränderungen in deiner Stadt

Die Koalition plant dauerhafte Veränderungen an zentralen Verkehrsadern wie der Weseler Straße, Steinfurter Straße und weiteren. Diese Bereiche erleben besonders zu Stoßzeiten hohes Verkehrsaufkommen, und die Koalition ist der Ansicht, dass die bisherigen Bemühungen der Verwaltung zu langsam voranschreiten.

Bus-Hochleistungsachsen als Lösung

Ein wesentlicher Bestandteil des Antrags sind separate Fahrspuren für Busse. Diese werden als notwendig erachtet, um effiziente Bus-Hochleistungsachsen im Straßennetz zu realisieren. Auf der Weseler Straße könnte eine solche Spur bereits 2024 realisiert werden.

Weitere Maßnahmen ab 2025

Neben den Fahrspuren sind optimierte Ampelschaltungen, der Bau von Busschleusen und die Einrichtung weiterer Bus-Fahrspuren auf der Steinfurter und Grevener Straße, Albersloher Weg und in der Nähe des Uniklinikums geplant. Diese Maßnahmen sollen Anfang 2025 in Angriff genommen werden.