Suche
Close this search box.
Das Logo von Münster Aktuell
BannerCP

Ogechika Heil verstärkt die Offensive von Preußen Münster

Eine Ecke eines Fußballfelds. Malik Batmaz Preußen Münster
Bild von congerdesign auf Pixabay

Der SC Preußen Münster hat seine Offensive mit einem neuen Spieler verstärkt. Ogechika Heil, der vom Hamburger SV kommt, hat sich der Mannschaft an der Hammer Straße angeschlossen und möchte dort seine Fähigkeiten „weiterentwickeln“. Bislang hat der Aufsteiger SC Preußen Münster in den ersten vier Drittliga-Spielen drei Tore erzielt – alle beim 3:1-Sieg gegen Ingolstadt. In den anderen drei Spielen konnte das Team von Trainer Sascha Hildmann trotz guter Chancen keine Tore erzielen. Jetzt, einen Tag vor Schließung des Transferfensters, haben die Münsteraner mit Ogechika Heil einen Offensivspieler verpflichtet, der das Angriffsspiel des Aufsteigers weiter vorantreiben soll.

Mehr Spielzeit in der 3. Liga für Ogechika Heil

Auch der 22-jährige, vom Hamburger SV verpflichtete Heil, möchte sich „mit mehr Spielzeit bei Preußen“ weiterentwickeln. Beim Zweitliga-Spitzenreiter, für den er seit 2016 spielte und seit der U 17 alle Mannschaften durchlaufen hat, kam Heil in der vergangenen Saison nur einmal in der Liga und im DFB-Pokal zum Einsatz. Viel Spielpraxis sammelte der Linksaußen in der Saison 2021/22 während einer einjährigen Leihe zum niederländischen Erstligisten Go Ahead Eagles Deventer, für den er in dieser Zeit 28 Spiele (ein Tor) bestritt.

Sport-Geschäftsführer Peter Niemeyer freut sich über Neuzugang

Peter Niemeyer, Geschäftsführer Sport von Münster, äußerte sich erfreut über den Neuzugang: „Ogi ist ein kreativer, schneller und dribbelstarker Spieler, der für besondere Momente sorgen kann. Für einen solchen Spielertypen haben wir ganz bewusst bis zum Schluss einen Platz freigehalten.“