Suche
Close this search box.
BannerCP

Pro-Palästina Demo in Münster verläuft größtenteils friedlich

Bericht über die pro-palästinensische Demonstration in Münster, bei der die Polizei durch ihr Eingreifen für einen weitgehend friedlichen Verlauf sorgte.
Foto: Kevin Snyman auf Pixabay

Große Beteiligung bei Demonstration in Münster

Die pro-palästinensische Demonstration in der Innenstadt von Münster zog am Samstagnachmittag etwa 400 Teilnehmer an. Der Protest wurde von der Polizei als überwiegend friedlich beschrieben. Trotzdem mussten die Einsatzkräfte zwischendurch eingreifen.

Israelfeindliche Parolen führen zu Polizeieinsatz

Die Polizei Münster musste während der Abschlusskundgebung eingreifen, als zwei Demonstranten israelfeindliche Parolen riefen, die strafrechtlich relevant waren. Die Situation eskalierte leicht, als bei der Festnahme Widerstand geleistet wurde.

Strafmaßnahmen gegen Demonstranten mit israelfeindlichen Plakaten

Mehrere Demonstranten wurden von der Polizei wegen des Mitführens israelfeindlicher Plakate und Volksverhetzung mit Platzverweisen belegt. Insgesamt wurden zehn Personen identifiziert, die jetzt mit Strafanzeigen rechnen müssen.

Trotz einiger Vorfälle zeigte der Großteil der Demonstranten ein friedliches Engagement für ihre Anliegen.