Suche
Close this search box.
Das Logo von Münster Aktuell
BannerCP

Raubüberfall im Hamburger Tunnel: Drei 14-Jährige ausgeraubt und geschlagen

Münster: Polizeibeamte nach Skandal wieder im Einsatz.
Foto: ChrisNeef

Am vergangenen Montagabend (31.07., 20:40 Uhr) wurden drei 14-jährige Jugendliche im Hamburger Tunnel Opfer eines Raubüberfalls. Die Polizei sucht nun nach weiteren Zeugen des Vorfalls.

Überfall im Hamburger Tunnel

Laut Aussage eines der Opfer waren die Jugendlichen im Hamburger Tunnel in Richtung Berliner Platz unterwegs, als sie von drei unbekannten Jugendlichen gestoppt wurden. Diese forderten die 14-Jährigen auf, ihre Handys vorzuzeigen.

Bedrohung und Gewalt

Als die Jugendlichen sich weigerten, ihre Handys zu zeigen, wurden sie von den Tätern bedroht und geschlagen. Die Täter nahmen den 14-Jährigen zwei Handys und Bargeld ab und flüchteten in Richtung Bremer Platz. Sie sollen sich in einer unbekannten Sprache unterhalten haben.

Täterbeschreibung und Zeugenaufruf

Alle drei Täter sollen einen schmalen Oberlippenbart getragen haben. Einer der Täter soll etwa 16 bis 17 Jahre alt und etwa 1,80 Meter groß sein, mit auffallend schwarzen, hochgegelten Haaren und einem weißen Jogging-Anzug. Der zweite und dritte Täter sollen beide etwa 16 Jahre alt und 1,77 Meter groß sein, mit unterschiedlicher Kleidung.

Die Polizei bittet Zeugen, die weitere Informationen zu dem Vorfall geben können, sich unter der Telefonnummer 0251 275-0 zu melden.

Teilen:

Mehr Beiträge: