Suche
Close this search box.
Das Logo von Münster Aktuell
BannerCP

Regeln in Aktion: Münsters Weg aus dem E-Scooter-Chaos

E Scooter Münster
Bild von Andreas Volz auf Pixabay

Regelungen E-Scooter Münster: Wildes Parken der E-Scooter

In den letzten Jahren waren sie ein häufiges Ärgernis in Münster: E-Scooter, die unachtsam auf Gehwegen oder Radwegen abgestellt wurden. Doch die Stadt hat Maßnahmen und Regelungen ergriffen, um dieses Problem in den Griff zu bekommen – und es sieht so aus, als ob sie Erfolg hat.

Neue Regelungen zeigen Wirkung

Die neueste Initiative der Stadt, E-Scooter nur in bestimmten Bereichen, wie der Innenstadt und der Weseler Straße, parken zu lassen, scheint Früchte zu tragen. Die Stadt berichtet von einer positiven Resonanz und einer deutlichen Abnahme von Beschwerden über falsch geparkte Roller.

Obwohl die Regelung weitgehend befolgt wird, gibt es gelegentlich Verstöße. Oft sind technische Probleme, wie defekte Roller, leere Batterien oder GPS-Probleme, die Ursache dafür.

Regelungen E-Scooter Münster: Neues Parksystem

Seit Ende April dürfen E-Scooter in der Münsteraner Innenstadt und auf der Weseler Straße nur in speziellen Zonen geparkt werden. Außerhalb dieser Zonen können die Roller nicht zurückgegeben werden, ohne dass weiterhin Gebühren anfallen.

Ausblick: Ausweitung des Parkkonzepts

Nach den ersten positiven Erfahrungen plant die Stadt, das Parkkonzept auf weitere Stadtteile auszudehnen. Das Ziel ist klar: Bis Ende des Jahres soll das System in allen relevanten Bereichen von Münster umgesetzt sein.

Trotz der Verbesserungen gibt es immer noch vereinzelte Beschwerden über falsch geparkte E-Scooter, insbesondere außerhalb der Innenstadt. Aktuell sind in Münster 4400 Roller von den Anbietern Bolt, Tier und Voi im Einsatz.