Suche
Close this search box.
Das Logo von Münster Aktuell
BannerCP

Serie von Autobränden im Geistviertel geht weiter

Die Serie von Autobränden im Münsteraner Geistviertel alarmiert die Polizei und die Bevölkerung. Erfahre mehr über die Ermittlungen und wie du helfen kannst.
Foto: Thomas Wolter.

In Münster sorgt eine Reihe von Autobränden für Unruhe. Besonders das Geistviertel ist betroffen, wo in diesem Jahr bereits dreimal Fahrzeuge in Flammen aufgingen. Die Polizei sieht möglicherweise einen Zusammenhang zwischen den Fällen.

Wiederholte Vorfälle am Düesbergweg

Die Vorfälle ereigneten sich alle in der Nähe des Düesbergwegs. Die Feuerwehr musste schon mehrmals ausrücken, um die brennenden Autos zu löschen. Die Polizei untersucht nun die Brandorte, um mögliche Zusammenhänge zu erkennen und Hinweise auf den oder die Täter zu finden.

Die Polizei verstärkt ihre Präsenz im Geistviertel und wertet Spuren aus, einschließlich Videoaufnahmen von Überwachungskameras. Die Ermittler sind auf Hinweise aus der Bevölkerung angewiesen, um den oder die Täter zu fassen.

Keine klare Motivlage erkennbar

Bislang ist das Motiv für die Brandstiftungen im Geistviertel unklar. Die Polizei kann noch keinen direkten Zusammenhang zu anderen ähnlichen Taten in Münster herstellen, ermittelt jedoch intensiv.

Vergleichbare Taten in anderen Stadtteilen

Auch in anderen Teilen von Münster, wie Amelsbüren und Coerde, kam es zu Autobränden. In einigen Fällen konnte die Polizei Täter ermitteln, doch in vielen anderen Fällen fehlen noch immer Hinweise.

Aufruf an die Bevölkerung

Die Polizei bittet die Bevölkerung um Mithilfe bei der Aufklärung dieser Fälle. Jeder Hinweis könnte entscheidend sein, um die Serie von Autobränden zu stoppen und die Sicherheit im Geistviertel wiederherzustellen.