Suche
Close this search box.
Das Logo von Münster Aktuell
BannerCP

Sicherheit an Silvester: NRW-Städte setzen auf Böllerverbote

Überarbeitung des Urteils nach einem Böllerwurf während eines Spiels zwischen RW Essen und Preußen Münster im Februar 2022. Das Amtsgericht Essen ändert das ursprüngliche Urteil. Böllerverbote NRW
Foto: Markus Distelrath

Maßnahmen für einen sicheren Jahreswechsel

Die Ereignisse der letzten Silvesternacht, geprägt von Ausschreitungen und Angriffen auf Einsatzkräfte, haben in Nordrhein-Westfalen zu einem Umdenken geführt. Mehrere Städte in NRW planen, Böllerverbote und Verbotszonen einzurichten oder auszuweiten, um die Sicherheit von Polizei, Ordnungs- und Rettungskräften zu gewährleisten.

Köln führt Böllerverbote ein

Köln geht mit gutem Beispiel voran und richtet erstmals eine ausgedehnte Böllerverbotszone zwischen dem Rhein und den Ringen ein. Ziel ist es, die öffentliche Sicherheit zu erhöhen und die Einsatzkräfte zu schützen, die letztes Jahr unter den Angriffen litten. Die Stadtverwaltung reagiert damit auf die zunehmenden Sicherheitsbedenken.

Verschärfte Maßnahmen in Düsseldorf und Münster

Auch Düsseldorf und Münster greifen durch. In Düsseldorf wird ein Mitführ- und Abbrennverbot in der Altstadt verhängt. Münster schränkt ebenfalls das Feuerwerken an belebten Orten ein und verbietet zudem die Mitnahme von Feuerwerkskörpern in bestimmten Bereichen.

Polizei im Einsatz: Vorschläge für sichere Alternativen

Die Polizei steht in der Silvesternacht vor großen Herausforderungen. Die Deutsche Polizeigewerkschaft schlägt zentrale professionelle Feuerwerke oder Lichtershows in den Innenstädten vor, um die private Böllerei zu ersetzen und so für mehr Sicherheit und Ordnung zu sorgen.

Unterschiedliche Ansätze in weiteren NRW-Städten

Während einige Städte wie Neuss und Wuppertal auf Böllerverbotszonen verzichten, bedenken andere Städte wie Bonn solche Maßnahmen nur bei nachweisbaren Gefahrensituationen. Die unterschiedlichen Ansätze spiegeln die Diversität der Städte und ihre individuellen Herausforderungen wider.

Fazit: Ein ausgewogener Ansatz für ein sicheres Silvester

Die Einführung von Böllerverbotszonen in NRW zeigt einen Trend zur verstärkten Sicherheitsmaßnahme. Während einige Städte strikte Verbote verhängen, setzen andere auf einen ausgewogenen Ansatz, der sowohl Sicherheit als auch Feiertraditionen berücksichtigt.