Suche
Close this search box.
Das Logo von Münster Aktuell
BannerCP

Steigende Atemwegserkrankungen und Corona-Fälle: Was du wissen musst

Erfahre mehr über die steigenden Atemwegserkrankungen und die Auswirkungen von Covid-19 auf die Praxen der Hausärzte.
Foto: Juraj Varga

Steigende Fallzahlen belasten das Gesundheitssystem

Die Zahl der Atemwegserkrankungen und Corona-Infektionen in Deutschland steigt weiter an, was zu einem erhöhten Andrang in den Arztpraxen führt. Hausärzte stehen vor der Herausforderung, auf diese Entwicklung angemessen zu reagieren.

Maskenpflicht in einigen Praxen

Um die Ausbreitung der Viren einzudämmen, haben erste Arztpraxen eine Maskenpflicht eingeführt, während andere zumindest zum Tragen einer Maske auffordern.

Reaktionen des Hausärzteverbandes Westfalen-Lippe

Lars Rettstadt, Chef des Hausärzteverbandes Westfalen-Lippe, betont die individuelle Entscheidung der Ärzte zur Einführung einer Maskenpflicht. Viele Patienten greifen auch eigeninitiativ wieder zur Maske.

Corona-Fälle in NRW steigen

In Nordrhein-Westfalen wurde ein Anstieg der gemeldeten Corona-Fälle um sieben Prozent verzeichnet, obwohl die Zahlen im Vergleich zu den Vorjahren relativ gering ausfallen, teilweise bedingt durch weniger systematische Tests.

Bundesweite Situation: Atemwegserkrankungen nehmen zu

Laut Robert-Koch-Institut leiden bundesweit 8,7 Prozent der Bevölkerung unter Atemwegserkrankungen. Davon sind 20 Prozent der Fälle auf Corona zurückzuführen.

Mögliche Wiedereinführung der telefonischen Krankschreibung

Nach ARD-Informationen könnte ab dem 7. Dezember die telefonische Krankschreibung wieder eingeführt werden, vorausgesetzt, der Gemeinsame Bundesausschuss stimmt zu. Diese Maßnahme soll für bekannte Patienten ohne schwere Symptome gelten.