Suche
Close this search box.
Das Logo von Münster Aktuell
BannerCP

Unsichere Zeiten für Münsters Immobilienmarkt: Die Signa-Krise und ihre Auswirkungen

Die Bundesregierung und die Immobilienbranche suchen nach Lösungen, um den Wohnungsbau in Deutschland anzukurbeln. Neue Fördermaßnahmen und Vereinfachungen der Bauvorschriften stehen im Fokus.
Foto: 652234 auf Pixabay

Turbulente Zeiten für Münsters Immobilien: Die Signa-Krise im Detail

Die Immobilien- und Handelsgruppe Signa, angeführt vom österreichischen Investor René Benko, befindet sich in einer schwierigen Lage. In Münster wächst die Besorgnis über die potenziellen Auswirkungen der Insolvenzanträge einiger Teilgesellschaften von Signa.

Galeria Karstadt Kaufhof unter Druck

Besonders beunruhigend für Münster sind die zwei lokalen Filialen von Galeria Karstadt Kaufhof, die zur Signa-Gruppe gehören. Diese Verbindung könnte weitreichende Folgen für die Stadt haben. Der LVM-Versicherer aus Münster, der die Immobilie der Galeria-Karstadt-Filiale vermietet, ist laut Berichten mit 300 Millionen Euro in Sigma Prime investiert. Diese Einheit, die hoch verschuldete Luxusimmobilien wie das KaDeWe in Berlin und das Elbtower-Projekt in Hamburg verwaltet, steht ebenfalls unter Druck.

Die Rolle der LVM-Versicherung

Die LVM-Versicherung zählt zu den wichtigsten Gewerbesteuerzahlern in Münster. Ein Verlust ihrer Investition in Signa Prime könnte erhebliche Auswirkungen auf die Finanzen der Stadt haben. Die Stadtkämmerin Christine Zeller äußert sich bedeckt zum Thema und betont den regelmäßigen Austausch mit großen Steuerzahlern.

Aktuelle Situation der Galeria-Filialen: Stabilität trotz Unsicherheit

Die Galeria-Karstadt-Filiale, im Besitz des LVM, scheint ihre Miete weiterhin zu zahlen. Dies ist ein positives Zeichen, da der Versicherer die Immobilie erst vor einigen Jahren erworben hatte. Die zweite Filiale in Münster befindet sich auf einem Grundstück, das größtenteils der Stadt gehört, mit einem Teil im Eigentum von Signa.

Langfristige Perspektiven: Erbbaurechtsvertrag und Filialbetrieb

Trotz der aktuellen Unsicherheiten laufen beide Galeria-Filialen in Münster gut. Der Erbbaurechtsvertrag mit dem Warenhauskonzern, der kürzlich verlängert wurde, sichert die Präsenz der Filialen in der Stadt bis weit in die zweite Hälfte dieses Jahrhunderts.