Suche
Close this search box.
BannerCP

Urteil: Müllsammler und Kran-Kletterer bleibt in Haft

Im Münsteraner Drogenprozess wurden zwei Angeklagte zu Bewährungsstrafen verurteilt, während ein dritter eine Haftstrafe erhielt.
Foto: Kelly Sikkema

Das Urteil des Landgerichts: Bestätigung der Vorinstanz

Der stadtbekannte Müllsammler und Kran-Kletterer aus Kinderhaus bleibt in Haft. Das Landgericht hat das Urteil des Amtsgerichts bestätigt und das Strafmaß beibehalten.

Verurteilung und Straftaten: Was dir zur Last gelegt wird

Der psychisch kranke Angeklagte wurde zu einer Freiheitsstrafe von zwei Jahren und acht Monaten verurteilt. Die Verurteilung umfasst verschiedene Straftaten, darunter Nötigung, Körperverletzung, Hausfriedensbruch, Bedrohung, Sachbeschädigung und Beleidigung.

Eine Persönlichkeitsstörung als Faktor: Wie das Gericht die Verantwortlichkeit einschätzte

Das Gericht stellte fest, dass der Angeklagte an einer schizoiden Persönlichkeitsstörung leidet, die sein Steuerungsvermögen beeinträchtigt. Trotzdem wurde ihm die volle Verantwortung für seine Straftaten zugesprochen.

Perspektive des Angeklagten und Aussicht auf Bewährung

Der Angeklagte befindet sich in Haft in psychiatrischer Behandlung und nimmt freiwillig Medikamente ein. Dennoch zweifelte das Gericht an seiner Perspektive und warnte vor möglichen Wiederholungstaten nach einer Entlassung.