Suche
Close this search box.
Das Logo von Münster Aktuell
BannerCP

Verkehrsexperiment am Bült in Münster: Wandel oder Chaos?

Erfahre mehr über die aktuellen Bauprojekte in Münster, ihre Dauer und die geplanten Maßnahmen. Bleibe informiert und plane deinen Alltag in Münster effizienter. Baustellen Münster
Quelle: Stefan Schweihofer auf Pixabay

Münster steht kurz vor einem bedeutenden Verkehrsversuch: Die nördliche Altstadt könnte eine grundlegende Veränderung erleben. Die Nordtangente, ein zentraler Verkehrsknotenpunkt, wird bald für den Durchgangsverkehr gesperrt. Dieser Schritt, der im nächsten Frühling beginnen soll, hat bereits eine hitzige Debatte entfacht.

Die Nordtangente im Fokus des Verkehrsversuchs

Im Zentrum des Versuchs steht die Nordtangente, die vom Schlossplatz bis zum Landeshaus führt. Der Plan sieht vor, diese Achse für ein Jahr für den Durchgangsverkehr zu sperren, um den Verkehrsfluss zu analysieren. Ein modaler Filter wird zwischen Bült und Tibusstraße eingesetzt.

Chancen für den Busverkehr in Münster

Während dieser Phase dürfen Linienbusse die Nordtangente vollständig nutzen. Dies könnte die Pünktlichkeit der Stadtbuslinien 5, 6, 7, 8, 15, 16 und der Schnellbuslinien S70/S71 erheblich verbessern. Weniger Autoverkehr könnte zu optimierten Ampelschaltungen führen, was wiederum die Effizienz des Busverkehrs steigert.

Potenzielle Langzeitwirkungen des Verkehrsversuchs

Sollte das Experiment erfolgreich sein und der Durchgangsverkehr dauerhaft umgeleitet werden, könnten sich weitreichende Änderungen für die Linienplanung ergeben. Die Linien 1 und 9, die derzeit über den oft überlasteten Prinzipalmarkt führen, könnten dann möglicherweise auf die Nordtangente verlegt werden, was die Effizienz des gesamten Verkehrsnetzes in Münster verbessern könnte.

Das bevorstehende Verkehrsexperiment am Bült stellt einen entscheidenden Moment für Münster dar. Es birgt das Potenzial, das Gesicht der Stadt zu verändern und eine effizientere, busfreundlichere Verkehrsführung einzuleiten.