Suche
Close this search box.
Das Logo von Münster Aktuell
BannerCP

Verkehrsunfall in Münster: Radfahrer bei Kollision mit Pkw schwer verletzt

Fahrradunfälle passieren öfter am Mauritztor.
Bild von Stephan Wusowski auf Pixabay

Hintergrund des tragischen Vorfalls

An einem frühen Samstagmorgen kam es in Münster auf dem Albersloher Weg, genauer gesagt am Übergang zur Umgehungsstraße, zu einem Fahrradunfall. Ein Fahrradfahrer und ein Auto kollidierten miteinander, was zu schweren Verletzungen des Radfahrers führte.

Fahrradunfall am Albersloher Weg

Um genau 0:25 Uhr morgens war der 60-jährige Radfahrer aus Münster auf dem Radweg des Albersloher Wegs stadtauswärts unterwegs. Zur gleichen Zeit fuhr ein 28-jähriger Autofahrer mit seinem Mercedes in die entgegengesetzte Richtung, nämlich stadteinwärts. Als der Autofahrer versuchte, nach links auf die B51 abzubiegen, kam es zu dem fatalen Zusammentreffen.

Die tragischen Umstände

Laut Zeugenaussagen missachtete der Radfahrer eine rote Ampel. Trotz eines Versuchs des Autofahrers, durch eine Vollbremsung den Unfall zu verhindern, konnte die Kollision nicht verhindert werden. Der Aufprall war so heftig, dass der Radfahrer zu Boden geworfen wurde und das Bewusstsein verlor. Er erlitt ernsthafte Kopfverletzungen und wurde umgehend in ein Krankenhaus transportiert.

Hoher Schaden

Neben den physischen und emotionalen Auswirkungen hinterließ der Unfall auch einen finanziellen Schaden. Die Schäden an Auto und Fahrrad wurden von den Behörden auf etwa 5600 Euro geschätzt.