Suche
Close this search box.
Das Logo von Münster Aktuell
BannerCP

Vorsicht Betrug: Wie eine Münsteranerin um 12.000 Euro gebracht wurde

Die Stadt Münster führt eine Umfrage zur Pflege und Unterstützung im Alter durch. Erfahre mehr über die Ziele, den Hintergrund und wie du teilnehmen kannst. Umfrage Pflege und Unterstützung Münster
Foto: Alexa auf Pixabay

Betrüger schlagen in Münster zu: Ein Trick mit teuren Folgen

In dieser Woche wurde eine 74-jährige Frau aus Münster Opfer eines raffinierten Betrugs. Betrüger, die sich als Bankmitarbeiter ausgaben, haben sie um 12.000 Euro erleichtert, wie die Polizei berichtet.

Die Masche: Falscher Bankmitarbeiter und eine EC-Karte

Die Seniorin erhielt einen Anruf von einem vermeintlichen Bankmitarbeiter. Dieser behauptete, dass es unberechtigte Abbuchungen von ihrer EC-Karte gegeben habe. Um sie vor weiteren Verlusten zu schützen, wurde sie aufgefordert, ihre EC-Karte einem Abholer zu übergeben. Sie wurde versprochen, eine neue Karte zu erhalten. Unwissend gab sie die Karte samt ihrer PIN an den Betrüger weiter.

Schockierende Entdeckung: 12.000 Euro verloren

Als die Frau später ihre Bankfiliale aufsuchte, kam die erschütternde Wahrheit ans Licht. Die Betrüger hatten bereits 12.000 Euro von ihrem Konto abgehoben. Ein schwerer finanzieller Schlag für die Seniorin.

Polizei warnt: Gib niemals Deine EC-Karte aus der Hand

Die Polizei nutzt diesen Fall, um eine dringende Warnung auszusprechen. Du solltest niemals Deine EC-Karte oder die dazugehörige PIN an fremde Personen herausgeben. Dieser Vorfall zeigt, wie wichtig es ist, in solchen Situationen skeptisch zu bleiben und sich nicht von vermeintlichen Autoritäten täuschen zu lassen.

Schütze Dich vor Betrug: Tipps und Tricks

Um Dich vor ähnlichen Betrugsfällen zu schützen, ist es wichtig, niemals sensible Daten wie EC-Kartennummern oder PINs am Telefon preiszugeben. Bei Verdacht solltest Du immer direkt Deine Bank kontaktieren.