Suche
Close this search box.
BannerCP

Bremer Platz Umgestaltung: Was du über den Fortschritt und die Pläne wissen solltest

Aufgrund von Baurbeiten kommt es zur Vollsperrung der A1.
Bild von Anna auf Pixabay

Der Bremer Platz in unserer Stadt wird derzeit neu gestaltet. Doch trotz aller Anstrengungen dauert die Umgestaltung länger als ursprünglich geplant. Was sind die Ursachen und was können wir in Zukunft von diesem zentralen Ort erwarten? Hier erfährst du es.

Verzögerung bei der Fertigstellung

Die Neugestaltung des Bremer Platzes sollte eigentlich bis Ende 2023 abgeschlossen sein. Nun sieht es so aus, als ob die Arbeiten erst im Osterfest 2024 enden werden. Ein Hauptgrund hierfür sind Lieferengpässe bei Baumaterialien. Die Stadt hat für dieses Projekt rund drei Millionen Euro investiert, wobei ein Großteil der Mittel aus staatlichen Zuschüssen stammt.

Fortschritte im nördlichen Platzbereich

Der nördliche Bereich des Platzes ist fast fertig und wird weiterhin der Drogenszene zur Verfügung stehen. Mit neuen Pflasterflächen, Pflanzungen, Wetterschutzsegeln und weiteren Annehmlichkeiten wird dieser Bereich bald in neuem Glanz erstrahlen. Außerdem wurde kürzlich eine Technikkammer für Toiletten geliefert und Sichtschutzelemente werden derzeit montiert, um den Bereich zu schützen.

Die nächsten Schritte

Bis zum 10. November sollte der Bereich für die Drogenszene vollständig umgestaltet sein. Nach Abschluss dieser Arbeiten wird der Fokus auf andere Teile des Bremer Platzes gelegt. Der zentrale Bereich des Platzes soll bald als Hauptweg und „Eingangstor“ zum Hansaviertel dienen, während der südliche Bereich als Treffpunkt und Veranstaltungsort fungieren soll, einschließlich einer Bühne und einem „grünen Klassenzimmer“ für die benachbarte Montessori-Schule.

Zusammenfassung

Trotz kleiner Verzögerungen nimmt die Neugestaltung des Bremer Platzes Form an. Mit neuen Funktionen und Annehmlichkeiten wird dieser Platz bald zu einem noch lebendigeren und einladenderen Ort in unserer Stadt.