Suche
Close this search box.
Das Logo von Münster Aktuell
BannerCP

Der Paulus Dom Münster – Ein Wahrzeichen mit Geschichte und Bedeutung

Der St. Paulus Dom Münster ist ein Ort, der Geschichte, Spiritualität und Gemeinschaft vereint. Er lädt dich ein, seine Schönheit zu entdecken, seine Geschichte zu erforschen und seine spirituelle Tiefe zu erleben. Bistum Münster
Foto: Pixabay, Barni1

Der Paulus Dom Münster ist nicht nur ein Ort der Spiritualität, sondern auch ein beeindruckendes architektonisches Meisterwerk. Er wurde zwischen 1225 und 1264 erbaut und ist tatsächlich die dritte Kathedrale der Diözese Münster. Die ersten beiden waren eine karolingische Kathedrale und eine, die möglicherweise bis ins 8. Jahrhundert zurückreicht.

Die Architektur des Doms ist hauptsächlich gotisch, wobei zwei große romanische Türme aus einer früheren Kathedrale erhalten geblieben sind. Diese Türme sind mit kupferbedeckten Pyramiden gekrönt, die einen auffälligen Kontrast zum restlichen Gebäude bilden. Besonders hervorzuheben ist auch die astronomische Uhr, ein Wunderwerk des Spätmittelalters, deren Kalender bis in das Jahr 2071 reicht. Sie ist ein beeindruckendes Beispiel für die technischen Fähigkeiten und das Wissen der Menschen in dieser Zeit.

Nur wenige Schritte von der Uhr entfernt befindet sich die Grabkapelle von Clemens August Kardinal von Galen, dem „Löwen von Münster“. Hier betete 1987 Papst Johannes Paul II., und ein Gedenkstein erinnert noch heute an diesen besonderen Moment. 

Geschichte 

Damit kommen wir direkt zum geschichtlichen Hintergrund. Die Geschichte des Doms ist offenbar ebenso faszinierend wie seine Architektur. Vor mehr als 1200 Jahren baute der sächsische Missionar Liudger das erste Kloster auf dem Domhügel, um das herum die Stadt Münster wuchs. Während des Zweiten Weltkriegs wurde der Dom vollständig zerstört, aber dank alter Bilder und Illustrationen konnte er wieder aufgebaut werden. Heute steht der Dom als Symbol für Münsters Geschichte und seine Fähigkeit, sich von Zerstörung und Tragödie zu erholen.

Geführte Rundgänge und Beichtzeiten

Der Dom ist werktags von 6.30 bis 19 Uhr und sonntags von 6.30 bis 19.30 Uhr geöffnet. Darüber hinaus verweist der Dom auf ein Online-Portal, das vom Bistum Münster seit 2017 genutzt wird. Dort findest du weitere Informationen zu verschiedenen Projekten und wohin die Gelder weitergeleitet werden.

Neben den Gottesdiensten bietet der Dom auch geführte Rundgänge an. Diese einstündigen Führungen werden von geschulten Domführerinnen und Domführern geleitet, die dir die Geschichte und Bedeutung des Doms näherbringen. Die aktuellen Beichtzeiten findest du auf der Webseite des Doms.

Der Wochenmarkt am Dom: Ein Erlebnis für alle Sinne

Unser Tipp für dich: Jeden Mittwoch- und Samstagvormittag findet im Schatten des Doms Münsters großer Wochenmarkt statt. Hier gibt es typisch Westfälisches, Köstlichkeiten aus aller Welt und Marktleute, die gerne mal ein Schwätzchen halten. Stärke dich mit einem heißen Backfisch oder genieße das bunte Treiben bei einem großen Milchkaffee. Der Marktbesuch gehört bei den Münsteranern zum Pflichtprogramm und sollte auch bei dir nicht fehlen.

Der St. Paulus-Dom zu Münster ist mehr als nur ein Gebäude. Er ist ein Ort der Geschichte, der Kunst und der Begegnung. Egal, ob du dich für Architektur, Geschichte oder einfach nur für das Leben in Münster interessierst, der Dom hat für jeden etwas zu bieten. 

Teilen:

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von www.wetter.de zu laden.

Inhalt laden

PGlmcmFtZSBzdHlsZT0id2lkdGg6IDMwMHB4OyBib3JkZXI6IG5vbmU7IGhlaWdodDogMzUwcHg7IGJhY2tncm91bmQtY29sb3I6IHRyYW5zcGFyZW50OyIgc3JjPSJodHRwczovL3d3dy53ZXR0ZXIuZGUvd2lkZ2V0L2hldXRlL3UxanJ0ZTJyL3RydWUvIj48L2lmcmFtZT4=

Schawarma in Münster: die Top 3

Schawarma in Münster: die Top 3

Instagram Whatsapp Linkedin Auch in Münster hat sich Shawarma als ein Favorit für Liebhaber der orientalischen Küche etabliert. Während viele von uns den Genuss von