Suche
Close this search box.
Provinzial Logo

Kant aufgeklärt: Universität Münster startet Veranstaltungsreihe Kant get you out of my head 

Uni Münster startet öffentliche Kant Veranstaltungsreihe zur Aktualität der Philosophie Immanuel Kants in der heutigen Zeit.
Foto: Alexandr Chernyaev

Kant an der Uni Münster

Immanuel Kant (1724-1804 in Königsberg) ist einer der wirkmächtigsten Philosophen der deutschen Geschichte. Das Philosophische Seminar der Universität Münster startet anlässlich des 300. Geburtstages Kants beginnend am 16.04.2024 eine Kant Veranstaltungsreihe in ganz Münster. Diese lädt sowohl Laien als auch Philosophieexperten zum Mitmachen und Mitdenken ein. 

Ganz gemäß den Forderungen Kants, der Mensch soll den Mut haben, sich seines eigenen Verstandes zu bedienen (sapere aude), und kritisch reflektierend zu denken, lädt Münster den großen Philosophen aus Königsberg ein, um ihn selbst auf Herz und Nieren zu prüfen. Wie aktuell und relevant sind seine Ideen heute noch? Was verdanken wir Kant? Welche seiner Gedanken sollten wir unbedingt verwerfen?  

Das Programm

Im Rahmen einer thematisch vielseitigen Veranstaltungsreihe wird kritisch diskutiert, welchen Einfluss Kants Philosophie auf unser Rechtssystem, die Popkultur und unser heutiges Verständnis von der Würde des Menschen hat. Das erklärte Ziel ist es dabei, dies nicht nur in Form von Vorträgen zu tun, sondern auch durch einen gespielten Gerichtsprozess, Podiumsdiskussionen, ein Pubquiz oder einen Rezitationsabend. Kants Ideen werden so interaktiv und spielerisch veranschaulicht, aber auch künstlerisch modifiziert.  

Es soll allerdings ebenfalls aufgezeigt werden, dass Kant bezüglich bestimmter Themen der Biologie und Rassentheorie aus heutiger Sicht äußerst kontroverse Meinungen vertreten hat. Diese müssen kritisch analysiert und problematisiert werden. Wirkmächtig waren auch seine Argumente gegen die moralische Zulässigkeit der Notlüge, die vielfach Kritik hervorriefen. 

Was verdanken wir Kant eigentlich? 

Kant war ein entschiedener Verfechter des Wertes der Autonomie, die jeden Menschen als Vernunftwesen in besonderer Weise auszeichnet. Die Idee: Der Mensch hat das besondere Vermögen, nach Grundsätzen zu handeln, die er sich selbst auferlegt hat. Wenn diese Grundsätze nicht aus seinen subjektiven Bedürfnissen entspringen, sondern nur aus seiner Vernunft, dann sind sie allgemeingültige Grundsätze. Daraus folgt, dass jeder Mensch moralische Grundsätze aufstellen kann, die auch für andere Menschen als Vernunftwesen verbindlich sind. Dies hat zur Konsequenz, dass man nach Kant jeden Mensch als Vernunftwesen respektieren muss und ihn nicht einfach so instrumentalisieren darf. Dieser Gedanke hatte historisch maßgeblichen Einfluss auf die feste Verankerung der Würde des Menschen als gemeinschaftlicher Wert. 

Weiterhin zeichnete sich Kant dadurch aus, dass er das Konzept einer Weltrepublik befürwortete, um einen anhaltenden Frieden auf der Erde zu gewährleisten. Weiterhin wendete er sich gegen die staatliche Zensur und entwickelte Ansätze, um Moral und Religion losgelöst voneinander zu betrachten. 

Uni Münster: Veranstaltungen zu Kant get you out of my head 

Hier haben wir für euch die einzelnen Kant Veranstaltungen zu der Reihe aufgelistet: 

Datum 

Titel 

Ort 

Beschreibung 

16.04.2024 

„Was kostet uns Kant?“ 

Landgericht Münster 

Simulierte Gerichtsverhandlung zu den Vor- und Nachteilen des Kantischen Denkens für das deutsche Rechtssystem 

28.04.2024 

„Kant get no satisfaction! Philosophieren mit Songtexten“ 

Wolfgang-Borchert-Theater 

Matinée zum Aufspüren von Fragen der Kantischen Philosophie in Liedern und Songtexten (Einlasskarte reservieren!) 

06.05.2024 

„Kant: Philosoph der Aufklärung und Vertreter von Racentheorien?“ 

Münsteraner Schloss 

Podiumsdiskussion zu den problematischen Passagen in Kants Werk 

15.05.2024 

„Check deine Maximen! Ein phänomenales Pubquiz“ 

Spooky’s 

Pubquiz zu Kant-Wissen und den Spuren seines Denkens in uns (Reservierung erforderlich) 

11.06.2024 

„Kant, der Newton des Grashalms und die moderne Biologie“ 

Botanicum 

Vortrag zur Frage, ob Kants Argumente zur belebten Natur noch Gültigkeit haben 

14.06.2024 

„Der lange Weg zum Weltfrieden: Kant, Völkerbund, Weltbürgerrecht“ 

Historisches Rathaus Münster 

Vortrag, Lesung und Diskussion zum Einfluss von Kants Schrift „Zum ewigen Frieden“ 

28.06.2024 

„Denken oder denken lassen? Medien & die Verantwortung für Aufklärung“ 

Stadtbücherei 

Podiumsdiskussion zu Kants Ideen von Vernunft, Kommunikation und der Rolle der Medien 

09.07.2024 und 11.07.2024 

„MISTER UnbeKANT – Spoken Phylosophie“ 

Studiobühne (Universität Münster) 

Rezitationsabend mit fröhlicher Darbietung wichtiger Zitate, kategorischer Imperative und historischer Fragezeichen Kants 

Teile den Beitrag:

Weitere Beiträge