Suche
Close this search box.
Provinzial Logo
Privatadresse schützen mit Adressgeber

MSCI World ETF: Warum er nicht die ganze Welt abbildet

Ein Exchange Traded Fund (ETF) ist ein börsengehandelter Fonds, der darauf abzielt, die Wertentwicklung eines bestimmten Index, einer Rohstoffgruppe, eines Anlagethemas oder eines anderen zugrunde liegenden Vermögenswerts nachzubilden. ETFs werden ähnlich wie Aktien an der Börse gehandelt und ermöglichen es Anlegern, in einen diversifizierten Korb von Vermögenswerten zu investieren, ohne die einzelnen Wertpapiere selbst erwerben zu müssen.
Quelle: Pixabay, viarami

Der MSCI World ETF hat in den vergangenen Jahren aufgrund seiner globalen Diversifikation stark an Popularität gewonnen. Er bietet einen einfachen Zugang zu einem breiten Spektrum internationaler Aktien aus 23 entwickelten Märkten. Doch trotz des ersten Anscheins einer umfangreichen Diversifikation, bildet der MSCI World ETF nicht die ganze Welt ab und birgt ein gewisses Klumpenrisiko.

Was ist der MSCI World ETF?

Der MSCI World Index ist ein breit gefächerter globaler Aktienindex, der rund 1.600 Unternehmen aus 23 entwickelten Märkten weltweit umfasst. Ein ETF (Exchange Traded Fund), der diesen Index nachbildet, ermöglicht eine Investition in dieses breite Spektrum von Unternehmen mit nur einem einzigen Fonds.

Trotz der breiten Diversifikation und der globalen Ausrichtung des MSCI World ETF gibt es jedoch einige wichtige Aspekte, die zu berücksichtigen sind.

Klumpenrisiko: Eine nähere Betrachtung

Klumpenrisiko ist ein Begriff aus der Finanzwelt, der das Risiko bezeichnet, das aus einer übermäßigen Konzentration von Investitionen in bestimmten Bereichen resultiert. Dies kann auf verschiedene Weisen geschehen: durch eine zu starke Gewichtung in einer bestimmten Branche, einem Land, einer Anlageklasse oder sogar in einzelnen Wertpapieren.

Zum Beispiel kann ein Portfolio, das hauptsächlich aus Technologieaktien besteht, ein hohes Klumpenrisiko aufweisen. Sollte der Technologiesektor ins Straucheln geraten, könnte dies erhebliche Auswirkungen auf den Gesamtwert des Portfolios haben, unabhängig davon, wie andere Bereiche der Wirtschaft performen.

Das Klumpenrisiko kann die Volatilität eines Portfolios erhöhen und das Risiko von Verlusten verstärken. Aus diesem Grund ist es ein wichtiger Aspekt, der bei der Erstellung eines diversifizierten Portfolios berücksichtigt werden sollte. Ein gut diversifiziertes Portfolio sollte über eine breite Palette von Anlageklassen, Sektoren und geografischen Regionen hinweg streuen, um das Klumpenrisiko zu minimieren.

Das Klumpenrisiko des MSCI World ETF

Der erste und wichtigste Punkt ist, dass der MSCI World ETF nicht die gesamte globale Wirtschaft abbildet. Obwohl der Index Unternehmen aus 23 Ländern umfasst, stammen über 60% der im Index vertretenen Unternehmen aus den USA. Dies bedeutet, dass die Entwicklung der US-Wirtschaft einen erheblichen Einfluss auf die Performance des ETFs hat.

Zudem sind die Sektoren Technologie und Finanzen stark überrepräsentiert, während andere Sektoren wie Immobilien und Versorger unterrepräsentiert sind. Dies kann zu einem sogenannten Klumpenrisiko führen. Klumpenrisiko bezeichnet das Risiko einer zu starken Konzentration in bestimmten Anlageklassen, Ländern oder Sektoren.

Das Klumpenrisiko im MSCI World ETF liegt also darin, dass ein großer Teil des Portfolios auf eine einzelne Volkswirtschaft (USA) und einige wenige Sektoren ausgerichtet ist. Das bedeutet, dass wirtschaftliche Turbulenzen in den USA oder Schwierigkeiten in den überrepräsentierten Sektoren die Performance des gesamten Fonds erheblich beeinflussen können.

Fazit

Obwohl der MSCI World ETF eine breite Diversifikation bietet, bildet er nicht die gesamte Weltwirtschaft ab und es besteht ein Klumpenrisiko. Das bedeutet nicht, dass der ETF gemieden werden sollte. Es ist jedoch wichtig, die Struktur des ETFs und das damit verbundene Klumpenrisiko zu verstehen und bei Anlageentscheidungen zu berücksichtigen.

Investitionen in ETFs wie den MSCI World können ein wichtiger Bestandteil einer gut diversifizierten Anlagestrategie sein. Es ist jedoch wichtig, stets ein diversifiziertes Portfolio anzustreben, das verschiedene Anlageklassen, Länder und Sektoren umfasst, um das Klumpenrisiko zu minimieren.

Wie bei allen Investitionen gilt: Es muss verstanden werden, in was investiert wird, und es sollte eine Diversifizierung der Anlagen erfolgen, um Risiken zu minimieren und Renditechancen zu maximieren. Professioneller Rat kann dabei helfen, sicherzustellen, dass ein bestimmter ETF zu individuellen Anlagezielen und Risikoprofilen passt.

Teilen:

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Standard. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf den Button unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Weitere Informationen