Suche
Close this search box.
Provinzial Logo
Privatadresse schützen mit Adressgeber

Münster als Bühne für 30 Jahre Tag des offenen Denkmals

Der Kiepenkerl in Münster.
Quelle: Stadt Münster

In diesem Jahr wird Münster zum Austragungsort für das Jubiläum des Tages des offenen Denkmals. Der Aktionstag am 10. September ermöglicht spannende Einblicke in die Denkmallandschaft der Stadt.

Vielfältiges Programm zum 30. Geburtstag

Zum 30. Geburtstag des Tages des offenen Denkmals hat die Stadt Münster gemeinsam mit der Deutschen Stiftung Denkmalschutz ein umfangreiches Programm auf die Beine gestellt. Rund 100 Führungen und Veranstaltungen lassen die Geschichte der Denkmäler lebendig werden. Dabei werden auch viele normalerweise nicht zugängliche Orte geöffnet.

Denkmalpflege zum Anfassen auf der Open-Air-Bühne

Auf einer Open-Air-Bühne auf dem Prinzipalmarkt erwarten die Besucher viele Highlights rund um die Denkmalpflege. Bei einem Denkmal-Quiz und Expertenrunden gibt es spannende Informationen. Musikalische Darbietungen sorgen für Unterhaltung.

Einmalige Gelegenheit zum Entdecken

Ob live auf Baustellen oder in bisher nicht öffentlich zugänglichen Gebäuden – die Gäste können Denkmalengagement hautnah miterleben. Sowohl die jüngere Stadtgeschichte als auch die vielschichtige Denkmallandschaft werden erlebbar.

Zentraler Veranstaltungsort im Jubiläumsjahr

Als Teil der Feierlichkeiten zu 375 Jahren Westfälischer Frieden ist Münster in diesem Jahr zentraler Austragungsort für die bundesweite Eröffnung des Aktionstags. Die Stadt freut sich, ihre historischen Schätze präsentieren zu können.

Fazit: Der Tag des offenen Denkmals bietet in Münster ein vielseitiges Programm, um die Denkmäler der Stadt kennenzulernen und zu feiern. Die lange Historie wird an diesem Tag für alle erlebbar.