Suche
Close this search box.
BannerCP

Eine Alpakawanderung in NRW – Flauschige Trekking-Tour für Jung und Alt

In NRW können Jung und Alt an Alpakawanderungen teilnehmen. Zahlreiche Höfe bieten die Trekking-Touren mit den gemütlichen Tieren an.
Bild von Manfred Richter auf Pixabay

Alpakas erfreuen sich in Nordrhein-Westfalen immer größerer Beliebtheit. Immer mehr Höfe und Tierparks bieten Wanderungen und andere Events mit den wolligen Vierbeinern an. Ob als Geburtstagsgeschenk, Firmenevent oder einfach zum Entspannen – eine Alpakawanderung in NRW ist ein ganz besonderes Erlebnis für Jung und Alt.

Wanderung mit einem Alpaka: Vielfältige Angebote in ganz NRW

Inzwischen gibt es in ganz Nordrhein-Westfalen zahlreiche Möglichkeiten, eine Alpakawanderung zu buchen. Die meisten Höfe bieten Touren unterschiedlicher Länge und Schwierigkeit an. Manche arrangieren auch Picknicks, Kindergeburtstage oder Übernachtungen mit den Tieren.

Wandern mit den sanftmütigen Alpakas

Bei einer Alpakawanderung wandert man rund zwei bis drei Stunden durch die Natur, immer in Begleitung eines oder mehrerer Alpakas. Die Tiere gehen gemächlich, sodass man selbst zur Ruhe kommt. Streicheln und Füttern ist meist erlaubt. So lernt man die liebenswerten Huftiere hautnah kennen. Manchmal gibt es auch Hintergrundinfos zum Leben der Alpakas.

Entspannung und Spaß für Groß und Klein

Eine Tour mit Alpakas eignet sich für Jung und Alt. Kinder haben ihren Spaß an den flauschigen Tieren. Erwachsene können beim gemütlichen Spaziergang entspannen und den Alltag hinter sich lassen. Alpakawanderungen sind auch für Gruppen oder als Geschenkidee beliebt. Die meisten Anbieter haben Online-Buchungssysteme, sodass man bequem einen Termin finden kann.

Preise für Alpakawanderungen je nach Dauer

Die Kosten für eine Alpakawanderung sind abhängig von der Länge der Tour. Kurze Touren von etwa 2-3 Stunden liegen preislich bei rund 35-40 Euro pro Person. Ganztägige Wanderungen mit Picknick können schon 75 Euro und mehr kosten. Wer ein ganzes Wochenende mit den Tieren verbringen möchte, für den gibt es mehrtägige Arrangements. Diese beinhalten Übernachtung, Verpflegung und ausgiebige Trekkingtouren. Die Preise für ein Alpaka-Wochenende liegen bei rund 300 bis 400 Euro pro Person.

Wanderung in NRW mit einem Alpaka: Die beliebtesten Anbieter

In ganz NRW gibt es Möglichkeiten, Alpakas bei einem Spaziergang zu begleiten. Beliebte Anbieter für Alpakawanderungen in der Region sind unter anderem:

Daniels kleine Farm in Castrop-Rauxel: Über 20 Alpakas und Lamas leben auf diesem idyllischen Bauernhof. Neben Wanderungen werden auch tiergestützte Therapien angeboten. Mehr erfahren.

Alpakahof Leichlingen: Der Hof bietet vielfältige Touren wie Motto- oder Jahreszeiten-Wanderungen mit Alpakas an. Auch Picknicks sind möglich. Mehr erfahren.

Alpakatouren Sauerland in Arnsberg: Auf diesem Bauernhof können Junggesellenabschiede, Kindergeburtstage und mehr mit Alpakas gefeiert werden. Mehr erfahren.

Schapaka am Pferdemannshof in Essen: Hier leben nicht nur Alpakas, sondern auch viele Schafe. Der Hof bietet Erlebnisspaziergänge für Groß und Klein. Mehr erfahren.

Rheinland Alpakas in Düsseldorf: Mit 15 Tieren werden auf diesem Alpakahof Wanderungen und tiergestützte Therapien angeboten. Mehr erfahren.

Im Münsterland stechen diese hervor:

Ponys und MEHR in Werne: Der Hof Pinnekämper bietet unter dem Motto „Ponys und MEHR“ auch Alpaka- und Eselwanderungen im Münsterland an. Neben der klassischen Wanderung, gibt es auch ein Familienangebot. Mehr erfahren.

Alpaka- und Lamahof Tieskötter in Telgte: Die Familie Tieskötter lebt seit 2012 mit ihren Tieren im beschaulichen Münsterland und begeistert seitdem immer wieder Gruppen für die flauschigen Vierbeiner. Mehr erfahren.

Bei so vielen Möglichkeiten ist garantiert für jeden Alpaka-Fan etwas dabei! Die gemütlichen Tiere sorgen für entspannte Naturerlebnisse. Bei Fragen oder Interesse besuche eine der Homepages und genieße eine Alpakawanderung in NRW.