Suche
Close this search box.
Das Logo von Münster Aktuell
BannerCP

Amazons Zukunft: Zerschlagung droht

Amazons Zukunft nach möglicher Zerschlagung
Foto von Nik auf Unsplash

Die Zukunft von Amazon könnte durch eine mögliche Zerschlagung des Tech-Giganten völlig neu definiert werden. Doch wie sähe Amazons Zukunft nach einer Aufspaltung des Konzerns tatsächlich aus? Welche konkreten Chancen und Risiken birgt eine Zerschlagung für den E-Commerce-Pionier und seine Aktionäre?

Die 34-jährige FTC-Chefin Lina Khan strebt seit Jahren eine umfassende Wettbewerbsklage gegen Amazon an. Nun könnte es unter Khan ernst werden für den Online-Riesen. Im Fokus einer Zerschlagung stünden das Logistikprogramm von Amazon sowie die Preisgestaltung gegenüber Drittanbietern auf der Plattform. Amazons dominante Marktposition sieht Khan als klaren Verstoß gegen das Wettbewerbsrecht. Für Amazon könnte eine erfolgreiche Klage die Zerschlagung des Konzerns bedeuten – mit immensen Folgen für die einzelnen Geschäftsbereiche.

Amazons Zukunft nach möglicher Zerschlagung und Folgen für die Sparten

Einzelhandel

Das US-Einzelhandelsgeschäft ist mit einem Marktanteil von 38 Prozent äußerst lukrativ und essenziell für Amazon. Über viele Jahre hinweg waren hier jedoch die Margen sehr schwach. Nun steuert der neue CEO Andy Jassy mit einem rigiden Sparkurs gegen und erhöht die Profitabilität der Handelssparte enorm. Anleger honorieren Amazons Fokus auf Effizienz und schwarze Zahlen mit steigenden Kursen.

Sollte es zu einer Aufspaltung kommen, hätte der reine Online-Handel weiterhin beste Aussichten. Analysten sehen noch viel unausgeschöpftes Potenzial für Kosteneinsparungen und Margensteigerungen. Allein im Heimatmarkt USA könnte Amazon den operativen Gewinn in den kommenden Jahren auf über 30 Mrd. Dollar steigern. Auch international dürfte Amazon mit 4-5% Marge bald profitabel wirtschaften. Die Handelssparte könnte nach einer Abspaltung mit über 800 Mrd. Dollar bewertet werden.

Cloud Computing

Die Cloud-Sparte AWS ist das Juwel in der Amazon-Krone und der wertvollste Geschäftszweig. Zwar verlangsamen sich die Wachstumsraten aufgrund der intensiveren Konkurrenz etwas. Doch AWS hat mit einem Marktanteil von 30 Prozent seine Dominanz behauptet. Künstliche Intelligenz dürfte in den kommenden Jahren für einen Nachfrageschub sorgen.

Für Anleger wäre eine Abspaltung von AWS ein Geschenk. Die Aktie der Cloudsparte hätte Anlageperlen-Charakter. Analysten sehen durch KI-Anwendungen enormes Potenzial für AWS. Die Bewertung könnte bis 2025 die 700 Mrd. Dollar Marke knacken. AWS ist ein Garant für stetiges Wachstum mit hervorragenden Margen.

Werbung

Ein Geschäftsfeld, das bei Amazon oft unterschätzt wird, ist das Werbegeschäft. Hier verzeichnet der Tech-Konzern seit Jahren hohe Wachstumsraten von über 30 Prozent jährlich. 2022 stieg der Werbeerlös um starke 37 Prozent. Amazon könnte damit bald die Dominanz von Meta im Online-Werbemarkt brechen.

Auch nach einer Abspaltung hätte das Amazon Advertising Segment beste Aussichten. Analysten prognostizieren steigende Umsätze bei höheren Gewinnspannen. Die Werbesparte dürfte damit zu einer weiteren Cash-Cow für Amazon werden. Conservativ geschätzt könnte Amazon Advertising mit über 200 Mrd. Dollar bewertet werden.

Streaming

Auch auf dem wichtigen Streamingmarkt mischt Amazon mit seinen Services Amazon Music und Prime Video erfolgreich mit. Zwar ist das Angebot aktuell im Prime-Abo integriert, doch eine Fusion beider Dienste zu einem reinen Streaming-Bundle hätte durchaus Potenzial.

Der Umsatz von Amazon Music und Video könnte bis 2025 auf über 20 Mrd. Dollar steigen. Die Gesamtbewertung einer eigenständigen Streaming-Sparte könnte trotz intensiver Konkurrenz bei rund 70 Mrd. Dollar liegen. Nach einer Abspaltung wäre Amazon auch im Streaming-Segment ein mächtiger Player.

Andere Wetten

Trotz des aktuellen Sparkurses unter CEO Jassy investiert Amazon weiter in Zukunftsfelder wie Robotaxis, Telemedizin und Satelliteninternet. Diese „Other Bets“ bergen das Potenzial für den Einstieg in 100 Mrd. Dollar schwere Märkte der Zukunft.

Noch ist nicht absehbar, ob und wann sich diese Investitionen auszahlen werden. Doch Amazons Innovationskraft und Finanzstärke erlauben es dem Konzern, diese Wachstumschancen zu nutzen. In Summe könnten die Zukunftswetten langfristig auf eine Bewertung von über 200 Mrd. Dollar kommen.

Fazit

Die Diskussion um eine Zerschlagung Amazon wird kontrovers geführt werden. Doch für Amazon und seine Aktionäre muss eine Aufspaltung nicht zwangsläufig negativ sein. Der Tech-Gigant bleibt ein Wachstumschampion mit hohem Innovationspotenzial in diversen Geschäftsfeldern. Eine Zerschlagung könnte enorme Werte für Investoren freisetzen. Angst vor einer Aufspaltung ist daher unbegründet. Amazons Zukunft könnte sogar von einer Neuordnung des Konzerns profitieren.