Suche
Close this search box.
Provinzial Logo
Privatadresse schützen mit Adressgeber

Europawahl für Klimagerechtigkeit und gegen Rechts: Großdemo in Münster

Die Maikundgebung 2024 in Münster stand im Zeichen stärkerer Tarifverträge. Europawahl für Klimagerechtigkeit und gegen Rechts: Großdemonstration in Münster
Foto: Patrick Behn

Großdemo in Münster: Weltoffenes und demokratisches Europa

Die Organisatoren Fridays for Future Münster und das Bündnis „Kein Meter den Nazis“ rufen zu einer bedeutenden Demonstration auf. Unter dem Motto „Europawahl für Klimagerechtigkeit und gegen Rechts“ soll die Veranstaltung am 31. Mai 2024 um 17 Uhr auf dem Prinzipalmarkt in Münster beginnen. Ziel ist es, ein starkes Zeichen für ein weltoffenes und demokratisches Europa zu setzen und gleichzeitig gegen Fremdenfeindlichkeit, Populismus und Klimaschutzgegner zu protestieren.

Hintergrund der Demonstration

Ein aktueller Anlass sind die besorgniserregenden Vorkommnisse auf Sylt, bei denen Naziparolen auf Festen geäußert und SS-Verbrechen von einem AFD-Spitzenkandidaten verharmlost wurden. Die Münsteraner haben sich bereits in der Vergangenheit mehrfach gegen rechte Tendenzen gewehrt und wollen auch diesmal ein klares Signal senden. Die Demonstration unter dem Motto „Europawahl für Klimagerechtigkeit und gegen Rechts“ soll dies unterstreichen.

Route und Ablauf der Demonstration

Die Demonstration startet auf dem Prinzipalmarkt und führt durch die Straßen Rothenburg, Königsstraße, Ludgeristraße, den Kreisel, Moltkestraße, Weseler Straße, Stadtgraben, Universitätsstraße und Bispinghof, bevor sie wieder zum Prinzipalmarkt zurückkehrt. Die Veranstalter erwarten eine große, bunte und mächtige Demonstration.

Auftakt- und Abschlusskundgebungen

Geplant sind sowohl eine Auftakt- als auch eine Abschlusskundgebung. Auffällig ist, dass keine Bühne bei der Polizei-Leitstelle angemeldet wurde. Die Veranstaltungsdauer ist bis 23 Uhr angesetzt, was von einigen als ungewöhnlich lange empfunden wird.

Verkehrsauswirkungen und besondere Hinweise

Massive Verkehrsauswirkungen werden erwartet, da der Protestzug durch zentrale Straßen der Stadt führen wird. Die Organisatoren weisen darauf hin, dass keine parteipolitischen oder gruppenspezifischen Fahnen mitgeführt werden sollen, um die Einheitlichkeit und den gemeinsamen Zweck der Demonstration zu betonen.

Ein Zeichen für die Europawahl

Diese Großdemo in Münster ist mehr als nur ein Protest – sie ist ein Zeichen der Solidarität und des Engagements für ein Europa, das auf Demokratie, Weltoffenheit und Klimagerechtigkeit setzt. Die Europawahl für Klimagerechtigkeit und gegen Rechts ist eine wichtige Gelegenheit, um die eigene Stimme zu erheben und sich gegen rechte Tendenzen stark zu machen.

Die Organisatoren hoffen auf eine hohe Beteiligung und einen friedlichen Verlauf der Veranstaltung. Jede Stimme zählt, um ein klares Zeichen für die Zukunft Europas zu setzen.