Suche
Close this search box.
Provinzial Logo

FMO verzeichnet starkes Passagierwachstum im ersten Halbjahr 2024

Ein Flugzeug auf dem FMO. Über eine Stunde saßen 190 Passagiere bei extremen Bedingungen in einem Flugzeug in Antalya fest. Die Fluggesellschaft zeigte wenig Unterstützung.
Foto: Erich Westendarp auf Pixabay

Teilen:

Der Flughafen Münster/Osnabrück (FMO) konnte im ersten Halbjahr 2024 über 530.000 Fluggäste verzeichnen. Das entspricht einem Wachstum von rund 35 Prozent im Vergleich zum Vorjahr.

Rekordzahlen seit 2011

Das letzte Mal erreichte der FMO mehr als eine halbe Million Passagiere im ersten Halbjahr 2011. Diese Entwicklung unterstreicht das bemerkenswerte Wachstum des Flughafens Münster/Osnabrück im aktuellen Jahr. 

Volumenstärkste Strecken

Die beliebtesten Strecken ab dem FMO waren im ersten Halbjahr 2024:

  • Antalya: 151.000 Fluggäste
  • Mallorca: 132.000 Fluggäste
  • München: 92.000 Fluggäste

Diese Destinationen zogen die meisten Passagiere an und trugen wesentlich zum Wachstum des Flughafens Münster/Osnabrück bei.

Erwartetes Passagieraufkommen in den Sommerferien

Für die Sommerferien 2024 in Niedersachsen und Nordrhein-Westfalen erwartet der FMO rund 335.000 Passagiere. Dies entspricht einem Anstieg von fast 100.000 Fluggästen im Vergleich zur Ferienzeit im Sommer 2023. Das gestiegene Interesse an Urlaubsreisen und die Erweiterung des Flugangebots sind wesentliche Faktoren für diese positive Entwicklung.

Neue Fluggesellschaften und Ziele

Im Jahr 2024 bedienen 14 Fluggesellschaften 16 Destinationen ab dem FMO. Zu den neuen Fluggesellschaften zählen:

  • Condor
  • Marabu Airlines
  • Mavi Gök
  • Pegasus Airlines

Diese neuen Partner erweitern das Angebot des Flughafens und tragen zur Attraktivität des FMO bei.

Neue Ziele und Frequenzsteigerungen

Der FMO hat nicht nur neue Ziele hinzugefügt, sondern auch die Frequenz bestehender Strecken erhöht. Neue Ziele sind unter anderem:

  • Alicante, Spanien

Zusätzlich wurden die Frequenzen zu beliebten Destinationen wie Antalya, Mallorca, Kreta und München erhöht. Diese Erweiterungen sind ein wesentlicher Grund für das starke Wachstum des Passagieraufkommens am Flughafen Münster/Osnabrück.

Die Zusammenarbeit mit neuen Fluggesellschaften und die gesteigerte Nachfrage nach Flugreisen tragen ebenfalls zu diesem positiven Trend bei.

Fazit: FMO im Aufwind

Der Flughafen Münster/Osnabrück verzeichnet im ersten Halbjahr 2024 ein starkes Wachstum. Mit über 530.000 Fluggästen und einem Anstieg von 35 Prozent im Vergleich zum Vorjahr zeigt der FMO eine beeindruckende Entwicklung. Neue Fluggesellschaften, erweiterte Flugziele und erhöhte Frequenzen sind die Haupttreiber dieses Erfolgs. Die positiven Aussichten für die Sommerferien 2024 lassen auf ein weiteres erfolgreiches Jahr für den Flughafen Münster/Osnabrück schließen.