Suche
Close this search box.
Provinzial Logo
Privatadresse schützen mit Adressgeber

Stadthafen I oder einfach: Hafen Münster

Kennst du den Stadthafen I in Münster? Auch als Hafen Münster bekannt, handelt es sich dabei um einen Binnenhafen, der sich in der westfälischen Stadt Münster befindet. Die Eröffnung fand bereits im Jahr 1899 statt und der Hafen zweigt als Stichhafen vom Dortmund-Ems-Kanal ab. Ursprünglich wurde er als städtischer Eigenbetrieb geführt, doch seit 1953 sind die Stadtwerke Münster für den Betrieb zuständig. Erfahre alles bei Münster Aktuell!
Foto: Tim Cichon

Die Geschichte des Stadthafens I bzw. dem Hafen Münster beginnt im Jahr 1899, als er erstmals eröffnet wurde und als Stichhafen vom Dortmund-Ems-Kanal abzweigte. Ursprünglich als städtischer Eigenbetrieb geführt, wurde die Verantwortung für den Betrieb im Jahr 1953 an die Stadtwerke Münster übertragen.

Die Ausrichtung des Hafens lag von Beginn an hauptsächlich auf Importen. Der Zweite Weltkrieg hinterließ schwere Schäden, doch bereits 1946 wurde der Hafen wiedereröffnet. Der Grund dafür war der dringende Bedarf an Baustoffen für den Wiederaufbau der Stadt. Heute hat der Hafen seine Bedeutung als Warenumschlagplatz fast verloren. Stattdessen hat sich das Nordufer zu einem Zentrum für kulturelle und gastronomische Betriebe entwickelt, die den sogenannten „Kreativkai“ bilden.

Interessanterweise entspricht die Größe des Hafengebiets der Größe der Altstadt Münsters. Dies unterstreicht die Bedeutung des Hafens als zentraler Ort innerhalb der Stadt. Die Transformation vom Warenumschlagplatz zum Kreativkai zeigt, wie sich der Hafen an veränderte Bedürfnisse und Zeiten anpasst und weiterhin ein wichtiger Teil von Münster bleibt.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Standard. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf den Button unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Weitere Informationen

Was hat der Hafen Münster zu bieten?

Bei Tageslicht ist die Kunsthalle ein empfehlenswerter Ort. Die Kunsthalle Münster hat seit 2004 ihren Sitz im fünften Stock des Speicher II, einem historischen Industriegebäude im Stadthafen. Wer noch mehr kulturelle Unterhaltung möchte, sollte das Wolfgang Borchert Theater am Mittelhafen 10 besuchen. Es wurde 1956 ins Leben gerufen und zählt zu den ältesten privaten Theatern in Deutschland.

Außerdem besteht die Möglichkeit, in den zahlreichen Cafés und Restaurants am Hafen einzukehren und die Hafenluft zu genießen. Das kulinarische Angebot ist vielfältig und auch den einen oder anderen Drink kann man hier in angenehmer Atmosphäre zu sich nehmen. Die etwas günstigere Variante: Die Hafenkante lädt zum Verweilen ein und bei schönem Wetter genießen hier viele Menschen die schöne Aussicht mit einem Bier oder Glas Wein in der Hand.

Restaurants und Cafés an der Hafenpromenade

Das Restaurant Hochstapler positioniert sich als ein neuer Anlaufpunkt für Burger-Liebhaber in Münster. Das Restaurant bietet ein einzigartiges und ehrliches Burger-Handwerk. Die verwendeten Produkte stammen aus verantwortungsvoller und, wenn möglich, regionaler Erzeugung.

Das Café Sieben lädt Gäste dazu ein, auf der 320 Quadratmeter großen Terrasse in bester maritimer Lage ihre Freizeit zu genießen. Der Blick auf Münsters schönen Hafen bietet dabei ein einzigartiges Ambiente. Ob mit der ganzen Familie oder in kleiner Runde, das Café Sieben ist der ideale Ort, um sich zu entspannen und die Aussicht zu genießen.

Wenn du auf der Suche nach einer Atmosphäre wie an der Adria bist und Pizzen liebst, die so groß sind wie Wagenräder, dann ist die Pizzeria Café Med am Hafen genau das Richtige. Neben einer Vielzahl von italienischen Spezialitäten, bietet das Café Med vor allem Pizzen mit frischen und teils ungewöhnlichen Zutaten an.

Das Piro bietet also nicht nur hervorragendes Essen und Kaffee, sondern auch eine einladende Atmosphäre. Bei bestem Wetter und mit Blick auf das Hafenbecken können Gäste hier eine wunderbare Zeit verbringen. Das freundliche und schnelle Personal sorgt dafür, dass sich jeder Gast willkommen fühlt.

Das Pasta e Basta bietet seinen Gästen seit über drei Jahrzehnten ein einzigartiges kulinarisches Erlebnis. Neben einer Vielzahl von Pastakreationen, bietet das Restaurant auch eine feine Auswahl an Antipasti-, Fisch- und Fleischspezialitäten. Darüber hinaus können Gäste aus einer großen Auswahl an Weinen, Aperitifs, Digestifs und verschiedenen Biersorten wählen.

Das Pier House hat sich als bevorzugter Ort für angenehme Abende mit Freunden etabliert. Von Fajitas, Tacos und Quesadillas bis hin zu Empanadillas und Texicanas Especiales, bietet das Restaurant eine breite Palette an kulinarischen Genüssen. Darüber hinaus umfasst die Getränkekarte einzigartige Cocktails und erfrischende Longdrinks.

Teilen:

Mehr Beiträge:

An der Waldschule in Münster-Kinderhaus ist Radfahren jetzt ein Schulfach, das besonders Kinder mit Migrationshintergrund fördert.

Radfahren als Schulfach

Teilen: An der Waldschule in Münster-Kinderhaus ist Radfahren nun ein offizielles Schulfach. Dies liegt daran, dass viele Kinder und Jugendliche mit Migrationshintergrund bisher nicht Fahrrad

Weiterlesen »