Suche
Close this search box.
Das Logo von Münster Aktuell
BannerCP

Kulturelle Entdeckungsnacht: Der Lange Freitag im LWL-Museum

Diese Woche steht wieder ein langer Freitag im LWL Museum für Kunst und Kultur an.
"Silberne Frequenz" von Otto Piene Bildnachweis: LWL / Deiters-Keul

Ein Abend voller Kunst und Kreativität

Am Freitag, den 10. November 2023, erwartet Kunstbegeisterte ein besonderes Ereignis im LWL-Museum für Kunst und Kultur in Münster. Zwischen 18:00 und 24:00 Uhr öffnet das Museum seine Pforten für die Lange Nacht der Kunst, die unter dem Motto „Nudes“ steht. Der Eintritt ist frei, und Besucher können in eine Welt der Ästhetik und Körperkunst eintauchen.

„Nudes“ – Einblick in die Sonderausstellung

Die Besucher werden nicht nur Zeuge einer beeindruckenden Sammlung zum Thema Aktkunst, sondern können auch an thematisch geführten Rundgängen teilnehmen, die halbstündlich angeboten werden. Die Exponate zeigen die menschliche Figur in all ihrer Ausdruckskraft und laden zum Nachdenken über Körperwahrnehmung und -darstellung ein.

Interaktive Kunst: Vom Betrachter zum Schöpfer

Der Lange Freitag bietet mehr als nur die Betrachtung von Kunst. In den offenen Ateliers, von 18:00 bis 23:00 Uhr, können Besucher ihre eigene „Body Language“ zum Ausdruck bringen. Ebenso stehen ab 19:00 Uhr Staffeleien im Foyer bereit, an denen sich jeder im Aktzeichnen versuchen kann, unterstützt durch Modelle, die Kleidung tragen, die Muskeln und Falten betont.

Vielfältiges Programm: Mehr als nur „Nudes“

Neben der Sonderausstellung „Nudes“ wartet ein vielfältiges Begleitprogramm auf die Besucher:

  • Blick hinter die Kulissen: Um 18:00 Uhr gewährt die Museumsbibliothek interessante Einblicke.
  • Kunstwerk des Monats: Von 18:00 bis 18:30 Uhr steht das Buddha-Stillleben von Sara Hirschmüller im Fokus.
  • Inklusion erleben: Ein Rundgang für Menschen mit und ohne Sehbehinderung findet von 18:15 bis 19:15 Uhr statt.
  • Sammlungsüberblick: Um 19:00 Uhr und erneut um 21:00 Uhr kann man einen Überblick über die gesamte Sammlung erhalten.
  • Krimispannung im Museum: Das Krimispiel „Ein Maler sieht Mord“ fordert die Spürnasen unter den Besuchern heraus – zu verschiedenen Zeiten am Abend.
  • Kulturelle Vielfalt: Mehrsprachige Rundgänge, beispielsweise auf Spanisch, bieten von 19:15 bis 20:15 Uhr eine neue Perspektive.
  • Zeitreisen mit Kunst: Die Ausstellung „Esra Ersen. A Possible History“ kann zwischen 19:15 und 20:15 Uhr erkundet werden.
  • Comic trifft Mittelalter: Von 20:30 bis 21:30 Uhr wird die Begegnung von Comic-Kunst mit mittelalterlichen Werken präsentiert.

Der Lange Freitag im LWL-Museum für Kunst und Kultur bietet eine gute Gelegenheit, Kunst in all ihren Facetten zu erleben und selbst kreativ zu werden. Das Programm ist reichhaltig und verspricht einen Abend voller Entdeckungen und Inspiration.