Suche
Close this search box.
Provinzial Logo
Privatadresse schützen mit Adressgeber

„Plogging“ in Münster: Laufen und Umwelt schützen

Am „World Clean Up Day“ laden der Münster Marathon e.V. und die Abfallwirtschaftsbetriebe Münster zur „Plogging“-Aktion ein. Laufe mit und setze ein Zeichen für den Umweltschutz!
Foto: Rudy and Peter Skitterians auf Pixabay

Sportliche Müllsammel-Aktion am Kanal

Am 16. September, dem „World Clean Up Day“, wird Münster erneut zum Schauplatz einer besonderen Aktion: „Plogging“. Der Münster Marathon e.V. und die Abfallwirtschaftsbetriebe Münster (awm) laden alle Interessierten ein, beim Joggen Abfall zu sammeln und so einen Beitrag zum Umweltschutz zu leisten.

Was ist „Plogging“?

Plogging“ setzt sich aus den schwedischen Wörtern plocka (aufheben) und Jogging zusammen. Dieser aus Schweden stammende Trend kombiniert Sport und Umweltschutz. Am Samstag, den 16. September, kannst du in Münster dabei sein und aktiv werden. Der Startpunkt ist um 11 Uhr am Recyclinghof in der Eulerstraße 8. Die Route führt entlang des Kanals bis zur Manfred-von-Richthofen-Straße und wieder zurück.

Keine Anmeldung nötig

Du möchtest spontan teilnehmen? Kein Problem! Eine Voranmeldung ist nicht notwendig. Für bis zu 50 Teilnehmer stehen Sammelzangen, Handschuhe und Müllsäcke bereit. Nach der Aktion können die gefüllten Säcke direkt am Recyclinghof abgegeben werden, wie Birgit Strotmann, die awm-Projektkoordinatorin, betont.

Erste Aktion war ein Erfolg

Bereits im Juli fand eine „Plogging“-Aktion am Aasee statt. In nur zwei Stunden sammelten etwa 25 Teilnehmer 25 Säcke Müll. Michael Brinkmann, der Cheforganisator des Münster Marathons, betont jedoch, dass es alarmierend ist, wie viel Müll achtlos in der Natur landet. Die Aktion soll darauf hinweisen, dass jeder Einzelne Verantwortung für eine saubere Stadt und Umwelt trägt.

Kontakt für Rückfragen

Bei Fragen zur Aktion steht Michael Brinkmann vom Münster Marathon unter der Telefonnummer 02 51/50 05 51 00 zur Verfügung.