Suche
Close this search box.
Provinzial Logo
Privatadresse schützen mit Adressgeber

Ein Vierteljahrhundert Queerstreifen: Das queere Filmfestival feiert 25. Jubiläum

Erlebe ein vielfältiges Filmprogramm, das den Fokus auf Coming of Age, Young Adults und queere Themen legt, und feiere das 25. Jubiläum der Queerstreifen!

Ein einzigartiges Programm zum 25. Jubiläum der Queerstreifen

Queerstreifen, das queere Filmfestival in Münster, zelebriert dieses Jahr ihr 25. Jubiläum. Dank einer kontinuierlichen Flut an erstklassigen queeren Independent-Filmen aus allen Bereichen, gibt es auch dieses Jahr ein abwechslungsreiches Programm vorzustellen.

Klassische Themen neu interpretiert

Seit Beginn sind die Themen Coming of Age und Young Adults fester Bestandteil der Queerstreifen. Auch 2023 setzt Queerstreifen den Fokus auf die Herausforderungen und Freuden des Erwachsenwerdens und der ersten Liebe aus einer queeren Perspektive. Einige der Highlights sind:

  • „BREAKING THE ICE“, ein österreichisches Drama, in dem die strukturierte Eishockey-Spielerin Mira durch die quirlige Theresa durcheinandergewirbelt wird.
  • „NORWEGIAN DREAM“ handelt von Robert und Ivar, die in einer harten Fischfabrik am Fjord arbeiten und bald tiefe Gefühle füreinander entwickeln.
  • Das US-Drama „MUTT“ begleitet den jungen Latino Feña, der nach seiner Transition entscheiden muss, welchen Platz die Menschen aus seiner Vergangenheit in seinem neuen Leben einnehmen.
  • In „PUNCH“ muss der 17-jährige Jim eine schwierige Entscheidung zwischen einer Boxkarriere und seiner Zuneigung zu Whetu treffen.
  • „POLARIZED“, eine kanadische Romanze, stellt die Frage, ob die Liebe zwischen Lisa und Dalia den verschiedenen Hindernissen, die ihnen im Weg stehen, trotzen kann.

Rückblick auf 50 Jahre Lesbenbewegung in Münster

Nicht nur die Queerstreifen feiern ein Jubiläum, auch die Lesbenbewegung in Münster wird 50 Jahre alt. Aus diesem Grund bieten diese einen spannenden Rückblick auf die queere Geschichte an. Highlights sind die ZDF-Dokumentation „ZÄRTLICHKEIT UND REBELLION“ aus dem Jahr 1973 sowie ein Vortrag der Kölner Autorin Angela Steidele über lesbische Beziehungen im 19. Jahrhundert.

Mehr als nur Filme

Natürlich gibt es neben den Filmen auch andere Events im Angebot. Begleite Dragqueen Liberty Lestrange auf einem Stadtrundgang zu den Ursprüngen der queeren Bewegung in Münster oder genieße den Auftritt der A-cappella-Baritone „Threee Of A Kind“.

Deine Meinung zählt

Wie jedes Jahr sind die Zuschauer dazu eingeladen, die angesehenen Filme zu bewerten. Ihr könnt im Kinofoyer Ausschau nach den QR-Codes halten oder auf der Webseite Infos finden. Als Dankeschön können teilnehmende einen Festivalpass für die Queerstreifen 2024 gewinnen.