Suche
Close this search box.
Provinzial Logo

Münster stärkt Bürgerbeteiligung: Stadtforum zur lokalen Demokratie

Bürgerbeteiligung Münster.
Stadt Münster

Teilen:

Stadt Münster lädt zur Diskussion über Bürgerbeteiligung

Die Stadt Münster setzt sich intensiv dafür ein, die Beteiligung der Öffentlichkeit zu stärken. Oberbürgermeister Markus Lewe und Stadtbaurat Robin Denstorff haben am Donnerstag, dem 20. Juni, zum Stadtforum „Lokale Demokratie stärken – Beteiligung weiterentwickeln“ eingeladen. Rund 200 Teilnehmerinnen und Teilnehmer, darunter Bürgerinnen und Bürger, Politik, Wissenschaft und Verwaltung, nahmen an der Veranstaltung teil.

Fragen zur Verbesserung der Bürgerbeteiligung

Während des Stadtforums diskutierten die Teilnehmer, wie die Bürgerbeteiligung in Münster leichter und vielfältiger gestaltet werden kann. Ein besonderes Augenmerk lag auf der Verbesserung der digitalen Beteiligung und der Frage, wie diejenigen erreicht werden können, die sich bislang wenig beteiligt haben.

Zufällige Auswahl von Teilnehmern zur Repräsentation

Um eine breite Repräsentation der Stadtgesellschaft zu gewährleisten, lud die Stadt insgesamt 500 zufällig aus dem Melderegister ausgewählte Einwohnerinnen und Einwohner ein. Zudem waren alle Münsteranerinnen und Münsteraner aufgerufen, sich in das Stadtforum einzubringen.

Digitale Plattform zur Bürgerbeteiligung

Bereits vor der Veranstaltung wurde eine Plattform etabliert, die digitale Beteiligungsformate ermöglicht. Diese Plattform ist über den städtischen Internetauftritt erreichbar und wird kostenlos vom Land zur Verfügung gestellt. Sie bietet Bürgerinnen und Bürgern die Möglichkeit, zeit- und ortsunabhängig an Entscheidungsprozessen teilzunehmen. Die Plattform „Beteiligung NRW“ erfreut sich seit ihrer Einführung im Februar 2024 großer Beliebtheit.

Erfolgreicher Einsatz des Mängelmelders

Ein Beispiel für die erfolgreiche Nutzung dieser Plattform ist der Mängelmelder der Stadt, der seit Juli 2023 verfügbar ist. Bis Mitte Juni 2024 wurden rund 4.600 Meldungen von Bürgerinnen und Bürgern über diese Plattform eingereicht. Aufgrund der positiven Erfahrungen wird die Plattform nun als Standard für digitale Öffentlichkeitsbeteiligung genutzt.

Vielfältige Projekte zur Bürgerbeteiligung

Die Stadt Münster hat bereits mehrere Projekte mit Bürgerbeteiligung initiiert. Dazu gehören der Klimastadt-Prozess, die Modellquartiere Busso-Peus-Straße und Steinfurter Straße, der Masterplan Mobilität sowie das Handlungskonzept „Barrierefreie Innenstadt“.

Breite Akzeptanz und positive Resonanz

Oberbürgermeister Markus Lewe zeigte sich erfreut über die hohe Beteiligung und das große Interesse am Stadtforum. „Die rege Teilnahme zeigt, dass die Bürgerinnen und Bürger Münsters großes Interesse an der Mitgestaltung ihrer Stadt haben“, sagte Lewe. Die Stadt plant, die gewonnenen Erkenntnisse aus dem Stadtforum in zukünftige Beteiligungsprozesse einfließen zu lassen.