Suche
Close this search box.
Provinzial Logo
Privatadresse schützen mit Adressgeber

Sturzbetrunkener Discogänger löst Suchaktion in Coesfeld aus

Festnahme in Pragsdorf. Polizistin schwer verletzt
Foto: Jonas Augustin

Unerwartetes Verschwinden aus der Diskothek

Ein sturzbetrunkener Discogänger löste in der Nacht zu Donnerstag eine umfangreiche Suchaktion in Coesfeld aus. Der Mann verschwand plötzlich aus einer Diskothek, was seine Freunde dazu veranlasste, die Polizei zu rufen. Die Beamten konnten den Mann jedoch zunächst nicht finden.

Überraschung am Morgen: Fremder im Wohnzimmer

Am nächsten Morgen entdeckte eine Frau einen schlafenden Mann auf ihrem Sofa im Wohnzimmer. Sie nahm an, dass ihr Lebensgefährte einen Freund mit nach Hause gebracht hatte. Doch ihr Partner wusste nichts von dem unerwarteten Gast und alarmierte umgehend die Polizei.

Polizei klärt den Vorfall auf

Die Polizei stellte schnell fest, dass der betrunkene Mann versehentlich in das Haus des Paares gelangt war. Der Discogänger hatte sich auf dem Sofa im Wohnzimmer zum Schlafen gelegt. Es wurde deutlich, dass es sich hierbei nicht um einen Einbruch handelte, sondern um ein Missverständnis aufgrund seiner Alkoholisierung.

Ermittlungen und überraschendes Ende

Nach Abschluss der Ermittlungen entschieden die Gastgeber, den vermeintlichen Einbrecher nicht sofort wegzuschicken. Stattdessen blieb der betrunkene Mann noch eine Weile bei seinen unfreiwilligen Gastgebern. Es wurden keine weiteren Ermittlungen gegen den Mann eingeleitet, da kein krimineller Hintergrund vorlag.

Sicherheit und Wohlbefinden in Coesfeld

Dieser Vorfall betont die Wichtigkeit von Sicherheit und Gemeinschaftsgefühl in Coesfeld. Die schnelle Reaktion der Polizei und die letztlich freundliche Aufnahme des Mannes durch das Paar zeigen, wie gut die Gemeinschaft zusammenarbeitet, um solche Missverständnisse zu klären. Für die betroffenen Freunde und die Polizei war es eine Erleichterung, dass der Mann wohlbehalten und sicher war.