Suche
Close this search box.
Provinzial Logo

Taxifahren in Münster wird teurer: Neue Tarife ab Oktober 2024

Ab Oktober 2024 wird das Taxifahren in Münster teurer. Neue Tarife und bargeldlose Zahlungen sollen den Service verbessern und die Betriebskosten decken.
Foto: 12138562

Teilen:

Gründe für die Tariferhöhung beim Taxifahren in Münster

Ab dem 1. Oktober 2024 wird das Taxifahren in Münster teurer. Diese Entscheidung wurde am 19. Juni 2024 vom Stadtrat Münster beschlossen, nachdem der Verband des privaten gewerblichen Straßenpersonenverkehrs Nordrhein-Westfalen e.V. (VSPV) einen entsprechenden Antrag gestellt hatte. Die letzte Tariferhöhung fand 2022 statt, weshalb nun eine Anpassung aufgrund gestiegener Personalkosten und höherer Ausgaben für Kraftstoff notwendig wurde.

Neue Tarife für das Taxifahren in Münster

Die neuen Tarife sehen eine Erhöhung des Grundpreises sowie der Kilometerpreise vor. Tagsüber an Werktagen steigt der Grundpreis von 4 Euro auf 4,30 Euro. Nachts sowie an Sonn- und Feiertagen erhöht sich der Grundpreis von 4,40 Euro auf 4,70 Euro. Der Preis pro Kilometer steigt tagsüber von 2,50 Euro auf 2,70 Euro und nachts sowie an Sonn- und Feiertagen von 2,80 Euro auf 3 Euro. Auch die Gebühr für Wartezeiten wird erhöht, während die Gebühr für die Mitnahme von Fahrrädern bei 3,50 Euro bleibt.

Verpflichtung zur Akzeptanz bargeldloser Zahlungen

Neben den neuen Tarifen gibt es ab Oktober 2024 eine weitere Verpflichtung für Taxiunternehmen in Münster. Alle Taxiunternehmen müssen dann Kredit- oder Debitkarten für bargeldlose Zahlungen akzeptieren. Diese Maßnahme soll den Fahrgästen mehr Flexibilität und Komfort bieten und die Nutzung von Taxis attraktiver gestalten.

Hintergründe und Auswirkungen der Tariferhöhung

Die Entscheidung zur Tariferhöhung wurde nach sorgfältiger Abwägung der gestiegenen Betriebskosten getroffen. Sowohl die höheren Personalkosten als auch die gestiegenen Ausgaben für Kraftstoff haben den Druck auf die Taxiunternehmen erhöht. Die Anpassung der Tarife soll sicherstellen, dass die Taxiunternehmen weiterhin wirtschaftlich arbeiten können und den Fahrgästen gleichzeitig ein zuverlässiger Service geboten wird.

In Münster gibt es insgesamt 111 Taxiunternehmen, die von dieser Änderung betroffen sind. Die Erhöhung der Tarife ist somit ein bedeutender Schritt zur Sicherstellung der Rentabilität und Nachhaltigkeit des Taxigewerbes in der Stadt.

Fazit: Anpassung der Taxi-Tarife in Münster notwendig

Die Tariferhöhung für das Taxifahren in Münster ab Oktober 2024 ist eine Reaktion auf gestiegene Betriebskosten und dient der Sicherstellung eines zuverlässigen und wirtschaftlichen Taxidienstes. Mit der Anpassung der Preise und der Einführung der bargeldlosen Zahlungspflicht sollen sowohl die Bedürfnisse der Fahrgäste als auch die Anforderungen der Taxiunternehmen erfüllt werden.