Suche
Close this search box.
Provinzial Logo
Privatadresse schützen mit Adressgeber

Verkehrsunfall in Everswinkel: Vier Menschen schwer verletzt

Schwerer Unfall auf der A43 bei Bochum Querenburg: Vier Verletzte, darunter zwei Kinder. in schwerer Verkehrsunfall in Everswinkel führt zu vier Schwerverletzten und langen Verkehrsbehinderungen auf der L 793. Polizei ermittelt den Unfallhergang und ruft Zeugen zur Mithilfe auf.
Foto: Netto Figueiredo

Ein Verkehrsunfall in Everswinkel hat vier Menschen schwer verletzt und die Verkehrssituation in der Region erheblich beeinträchtigt. Der Unfall ereignete sich auf der L 793 in der Nähe von Everswinkel und führte zu stundenlangen Verkehrsbehinderungen. Die beteiligten Fahrzeuge waren zwei Kleinwagen und ein SUV.

Unfallhergang in Everswinkel

Der Unfall begann, als ein Fahrzeug, das aus Münster kam, nach links auf die K 3 in Richtung Everswinkel abbiegen wollte. Dabei übersah der Fahrer möglicherweise ein entgegenkommendes Auto, das aus Richtung Warendorf kam. Die beiden Fahrzeuge kollidierten heftig. Ein weiteres Auto, dessen Fahrer darauf wartete, in die Landstraße einzufädeln, wurde ebenfalls stark beschädigt. Dieses dritte Fahrzeug wurde in die Kollision verwickelt, als die anderen beiden Fahrzeuge aufeinanderprallten.

Verletzte bei schwerem Verkehrsunfall

Bei dem Unfall wurden vier Menschen schwer verletzt. Zwei von ihnen sind möglicherweise lebensgefährlich verletzt und mussten umgehend von den Rettungskräften versorgt werden. Die Verletzten wurden nach der Erstversorgung an der Unfallstelle in umliegende Krankenhäuser transportiert. Der Zustand der Verletzten wird weiterhin von den medizinischen Fachkräften überwacht.

Verkehrsbehinderungen nach dem Unfall

Die L 793 war nach dem schweren Verkehrsunfall in Everswinkel stundenlang in Richtung Münster gesperrt. Diese Sperrung verursachte erhebliche Verkehrsbehinderungen und lange Staus in der Region. Pendler und Reisende mussten Geduld aufbringen, da die Umleitungen über benachbarte Straßen zu weiteren Verzögerungen führten. Die Polizei war vor Ort, um den Verkehr zu regeln und die Unfallstelle abzusichern.

Maßnahmen und Ermittlungen der Polizei

Die Polizei hat sofort nach dem Unfall die Ermittlungen zum genauen Hergang aufgenommen. Es wird untersucht, ob der Fahrer des abbiegenden Autos das entgegenkommende Fahrzeug aus Warendorf übersehen hat oder ob andere Faktoren zu dem Unfall beigetragen haben. Zeugen des Unfalls werden gebeten, sich bei der Polizei zu melden, um zur Klärung des Unfallhergangs beizutragen.