Suche
Close this search box.
Provinzial Logo
SEO werbung

Digitale Sichtbarkeit mit Suchmaschinenoptimierung: Wie eine Website online gefunden wird

Wer mit dem eigenen Unternehmen erfolgreich sein möchte, kommt mittlerweile kaum mehr daran vorbei, sich mit den Gegebenheiten des digitalen Zeitalters und Suchmaschinenoptimierung auseinanderzusetzen.
Foto: Werner Moser

Wer mit dem eigenen Unternehmen erfolgreich sein möchte, kommt mittlerweile kaum mehr daran vorbei, sich mit den Gegebenheiten des digitalen Zeitalters auseinanderzusetzen. Oftmals verhindert hierbei ein ganz bestimmter Irrglaube, dass aufstrebende Betriebe den großen Durchbruch schaffen. Es ist die Überzeugung, dass die Einrichtung einer Website bereits alles ist, um online Fuß zu fassen, Anfragen zu erhalten und Produkte zu verkaufen. Doch woran liegt es, dass der erhoffte Erfolg ausbleibt? Die Antwort und gleichsame Lösung zu dieser Frage liefert die Suchmaschinenoptimierung.

Was hinter der Suchmaschinenoptimierung steckt

Der Grund, weshalb eine Website im Netz alleine nicht ausreicht, um gefunden zu werden und eine größere Zahl an Kunden zu erreichen, liegt vorwiegend in der Art und Weise, wie Suchmaschinen mit der Bandbreite an konkurrierenden Websites umgehen. Die Zahl an Internetseiten ist schier riesig. Um hier eine gewisse Ordnung zu erzeugen, setzen Suchmaschinen wie Google einen Algorithmus ein. Dieser entscheidet, welche Websites besonders weit vorne in den Suchergebnissen erscheinen. Dabei zeigt sich vor allem eines: Die meisten Online-Nutzer suchen erst gar nicht über die erste Seite der Ergebnisse hinweg. Das bedeutet, dass wirklich relevant und erfolgskritisch nur Positionen ganz vorne sind. Um eine dieser begehrten Plätze zu ergattern, gilt es, die Anforderungen des Algorithmus zu erfüllen.

Mit dieser Aufgabe beschäftigt sich die Suchmaschinenoptimierung, auch bekannt unter der englischen Abkürzung SEO. Ihr Ziel ist es, mit ausgewählten Maßnahmen die Position einer Website in den Suchergebnissen zu verbessern. Dadurch erzielt diese dann mehr Klicks, Anfragen oder Produktkäufe. Dabei geht es im breiten Angebot der Suchmaschinen vorwiegend um die Optimierung für Google. Diese ist so bereits seit vielen Jahren der unangetastete Marktführer in diesem Gebiet.

Zwei große Bereiche zum Erfolg

Im Allgemeinen umfasst SEO ein ganzes Feld an Strategien und Maßnahmen, die zum Erfolg einer Website verhelfen können. Es ist dadurch unmöglich, jegliche Aspekte in ihren Einzelheiten und Details aufzuführen. Als Einstieg in die Thematik soll es zunächst ausreichen, die beiden großen Säulen der Suchmaschinenoptimierung zu beleuchten.

OnPage-Optimierung

Der erste große Bereich des SEO beschäftigt sich mit der sogenannten OnPage-Optimierung. Die Bezeichnung lässt dabei bereits vermuten, wo hier der thematische Schwerpunkt liegt. Es geht um die Optimierung der Website selbst. Um dem Suchmaschinen-Algorithmus zu gefallen, bedarf es hier verschiedener Maßnahmen, die beispielsweise technischer oder inhaltlicher Natur sein können. Eine Optimierung der Website-Ladezeit ist unter anderem ein Aspekt, der in diesem Feld in Angriff genommen wird. Daneben sind auch die Texte der Website nicht dem Zufall zu überlassen. Diese werden mit bestimmten Schlagworten versehen, sogenannten Keywords, die den Online-Nutzer bei seiner Suche abholen und sein Interesse aufgreifen sollen. Insgesamt ist die Liste an möglichen OnPage-Maßnahmen lang. Grob zusammengefasst geht es um die Bereitstellung einer benutzerfreundlichen Website, die Mehrwert liefert und zum Verweilen, zugleich aber auch zum Kaufabschluss oder der Kontaktaufnahme einlädt.

OffPage-Optimierung

Die alleinige Optimierung der eigentlichen Website ist grundlegend ein solides Fundament und kann bereits eine Verbesserung der digitalen Sichtbarkeit erzielen. Doch bewertet der Google Algorithmus Webseiten auch noch externen Faktoren, die im Rahmen der OffPage-Optimierung angegangen werden. Von besonderer Relevanz sind hier die sogenannten Backlinks. Dabei handelt es sich um Rückverweise anderer Seiten auf die Website. Es geht sozusagen um digitale Zitate in Form von Links, die auf die Website führen. Je mehr Backlinks vorliegen, desto relevanter schätzt der Google Algorithmus die Seite ein und das Ranking kann sich potenziell verbessern. Allerdings geht es hierbei nicht nur um eine möglichst starke Maximierung der Backlink-Zahl. Zugleich prüft der Algorithmus, ob eine natürliche Linkstruktur vorliegt. Durch das übermäßige und aktive Setzen von Backlinks kann der Algorithmus dies auch als Spam werten und eine Abstrafung droht.

Aufgabe für den Experten?

Die Suchmaschinenoptimierung ist im digitalen Zeitalter eines der wichtigsten Instrumente, um im Internet Erfolge zu erzielen. Durch den Einsatz ausgewählter Strategien kann das Ranking in den Suchergebnissen einer Website signifikant verbessert werden, wodurch mehr Online-Nutzer diese besuchen, Anfragen senden oder Käufe abschließen. Allerdings zeichnet sich SEO auch durch eine hohe Komplexität aus: Die Differenzierung zwischen OnPage- und OffPage-Optimierung ist nur ein winzig kleiner Teil des großen Ganzen. Insbesondere der schmale Grad zwischen Effektivität und Schaden, der durch die falsche Herangehensweise entstehen kann, macht die Suchmaschinenoptimierung für Laien beinahe unmöglich. Nicht umsonst gibt es in diesem Bereich professionalisierte Agenturen und Dienstleister, die mit fachgerechter SEO Beratung weiterhelfen können.