Suche
Close this search box.
Provinzial Logo
Privatadresse schützen mit Adressgeber

Oberdorf und Köster sind die Gesichter der Special Olympics 2024 in Münster

Entdecken Sie die inspirierenden Gesichter der Special Olympics 2024 in Münster. Erfahren Sie mehr über das größte inklusive Sportevent des Jahres,
BU: Plakatvorstellung Gesichter der Spiele: (vl) Klaus Rosenau (Bürgermeister Stadt Münster), Michael Hagspihl (Deutsche Telekom, SVP Global Strategic Projects and Marketing Partnerships), Marc Albert (Projektleiter Landesspiele), Andrea Kuhne (Gesicht der Spiele / Sportart Judo), Christian Pohler (Athletenrats-Mitglied Special Olympics NRW), Thomas Wendt (Gesicht der Spiele / Sportart Tennis), Julian Köster / Koester (Handball-Nationalspieler), Frank Busemann (ehemaliger Zehnkämpfer und Sport-Botschafter Special Olympics NRW) und Gerhard Stiens (Präsident Special Olympics NRW

Special Olympics 2024 in Münster: Vorstellung der Botschafter

Am 12. April 2024 wurden im Engelsaal des ATLANTIC Hotels die Gesichter der Special Olympics Landesspiele 2024 in Münster enthüllt. Fußball-Nationalspielerin Lena Oberdorf und Handball-Nationalspieler Julian Köster zierten die offiziellen Plakate. Zusammen mit ihnen wurden Judoka Andrea Kuhne und Tennis-Spieler Thomas Wendt vorgestellt, die ebenfalls eine bedeutende Rolle bei den Spielen spielen werden.

Umfangreiche Teilnahme und Engagement

Vom 22. bis 25. Mai werden die Landesspiele rund 1.850 Athletinnen und Athleten mit geistiger und mehrfacher Beeinträchtigung zusammenbringen. Diese Athleten werden in 18 verschiedenen Sportarten antreten. Es wird erwartet, dass neben den Athleten weitere 780 Betreuerinnen und Betreuer sowie 700 ehrenamtliche Helferinnen und Helfer teilnehmen. Dies macht die Special Olympics in Münster zum größten inklusiven Multisport-Event des Jahres in Deutschland.

Bürgermeister und Präsident teilen ihre Vision

Der Bürgermeister von Münster, Klaus Rosenau, und der Präsident von Special Olympics Nordrhein-Westfalen, Gerhard Stiens, äußerten sich begeistert über das bevorstehende Ereignis. Unter dem Motto „Grenzenlos bewegend!“ soll das Event nicht nur sportlich, sondern auch gesellschaftlich inspirieren und die Inklusion weiter vorantreiben.

Lokale Unterstützung und Vorfreude

Die Stadt Münster zeigt sich von ihrer besten Seite und freut sich auf die zahlreichen Gäste und die einzigartige Atmosphäre. Marc Albert, Projektleiter der Landesspiele, betonte die hervorragenden Vorbereitungen und die breite Unterstützung durch lokale Unternehmen und Freiwillige. Die Veranstaltung verspricht, ein Highlight für Teilnehmende und Zuschauer gleichermaßen zu werden.

Keine Berührungsängste und rege Teilnahme

Die Stimmung während des Pressegesprächs und der Vorstellung war ausgelassen und positiv. Julian Köster hob hervor, wie offen und herzlich die Atmosphäre war und wie leicht es fiel, sich über verschiedenste Themen auszutauschen. Dieser offene Geist spiegelt den Charakter der Special Olympics wider, bei denen es darum geht, Barrieren abzubauen und Menschen zusammenzubringen.