Suche
Close this search box.
Provinzial Logo
Privatadresse schützen mit Adressgeber

Peter Niemeyer verlässt den SCP: Ole Kittner übernimmt

Bild von einem PArk. Auf der rechten Seite ist das Preussen Münster Logo zu sehen. Preußen Münster
Foto: Carolin Schwegmann

Der SC Preußen Münster steht vor einer entscheidenden Veränderung. Nach dem überzeugenden 4:1-Heimsieg gegen den 1. FC Saarbrücken und einer bislang erfolgreichen Saison in der 3. Liga wird der Verein nun mit dem Weggang von Sport-Geschäftsführer Peter Niemeyer konfrontiert. Niemeyer, ein entscheidender Akteur des Vereins, wechselt zum Saisonende in die Bundesliga. Der Beirat hat einem vorzeitigen Wechsel zugestimmt, und Ole Kittner übernimmt die sportliche Gesamtverantwortung.

Peter Niemeyer wechselt in die Bundesliga

Die Ankündigung, dass Peter Niemeyer, der bisherige Sport-Geschäftsführer des SC Preußen Münster, den Verein verlassen wird, kam für viele überraschend. Er wird sich dem Erstligisten SV Werder Bremen anschließen. Obwohl der Wechsel von allen Seiten positiv dargestellt wird, könnte der Verlust von Niemeyer einen signifikanten Einfluss auf die zukünftige Entwicklung des Vereins haben. Der Beirat der KGaA hat einem vorzeitigen Wechsel zugestimmt, obwohl dies in einer entscheidenden Phase der Saison stattfindet.

Ole Kittner übernimmt sportliche Verantwortung

Ole Kittner, der bisherige Geschäftsführer für Marketing, Strategie und Kommunikation, wird die sportliche Gesamtverantwortung übernehmen. Während dies als Zeichen von Kontinuität dargestellt wird, wirft die Entscheidung auch Fragen auf. Kittner hat bisher in anderen Bereichen gearbeitet und es bleibt abzuwarten, ob er den gleichen Einfluss auf die sportliche Entwicklung haben wird wie sein Vorgänger.

Niemeyer dankbar für die Zeit in Münster

Peter Niemeyer betonte, wie wohl er sich bei Preußen Münster gefühlt hat. „Ich bin sehr dankbar für die Zeit in Münster und die Erfahrungen, die ich hier sammeln konnte“, sagte Niemeyer. Trotzdem ist es bemerkenswert, dass er den Verein in einer so entscheidenden Phase verlässt. Niemeyers Wechselwunsch wurde frühzeitig mitgeteilt, was zeigt, dass seine Ambitionen über den Verein hinausgingen.

Kittner steht vor großen Herausforderungen

Ole Kittner sieht seiner neuen Aufgabe positiv entgegen. „Peter hat hervorragende Arbeit geleistet“, sagte Kittner. Dennoch wird es eine Herausforderung sein, in Niemeyers Fußstapfen zu treten und den Verein auf Kurs zu halten, insbesondere in dieser kritischen Phase der Saison.

Die Zukunft von Preußen Münster bleibt unsicher

„Peter und Ole haben in den vergangenen Jahren eng zusammengearbeitet“, sagte Clubpräsident Dr. Bernward Maasjost. Während die Ernennung von Kittner als Nachfolger von Niemeyer sorgfältig abgewogen wurde, bleibt abzuwarten, ob er den Anforderungen gerecht werden kann. Der Verein steht vor großen Herausforderungen und braucht klare strategische Ausrichtungen.

Weichen für die Zukunft unklar

Die Geschäftsführung des SC Preußen Münster wird künftig von Ole Kittner für Sport, Strategie und Kommunikation sowie Dr. Markus Sass für Finanzen, Stadion und Organisation geleitet. Diese Neuordnung in der Geschäftsführung stellt den Verein vor neue Herausforderungen. Es bleibt abzuwarten, ob die neue Struktur den Verein in die gewünschte Richtung führen kann.