Suche
Close this search box.
Provinzial Logo

Vainstream Rockfest 2024: Abbruch am Samstag

Vainstream Rockfest 2024: Ein Rückblick auf den zweiten Tag. Abbruch
Danny Howe

Teilen:

Festivalstart und erste Bands

Der zweite Tag des Vainstream Rockfests begann am Samstag um 11 Uhr am Hawerkamp in Münster. Bereits um 12.30 Uhr betrat die erste Band des Tages, eine bekannte deutsche Punkrock-Gruppe, die Bühne und begeisterte das Publikum. Die frühe Startzeit hinderte die Besucher nicht daran, zahlreich zu erscheinen und die energiegeladenen Performances zu genießen.

Highlights des Tages

Zu den Höhepunkten des Tages zählten die Auftritte von namhaften Punkrock- und Folk-Punk-Bands. Diese traten zeitgleich mit der EM-Partie der deutschen Nationalmannschaft gegen Dänemark auf, welche auf dem Gelände am ehemaligen Coconut Beach, jetzt Dockland, übertragen wurde. Trotz der Konkurrenz durch das Fußballspiel fanden sich viele Fans vor den Bühnen ein, um ihre Lieblingsbands zu erleben. Insgesamt wurden knapp 18.000 Besucher auf dem Festivalgelände erwartet, was die Beliebtheit des Events unterstreicht.

Abbruch wegen Unwetterwarnung

Leider musste das Festival am Samstagabend aufgrund einer Unwetterwarnung abgebrochen werden. Gegen kurz nach 21.30 Uhr wurde das Gelände aus Sicherheitsgründen geräumt. Die Besucher zeigten Verständnis und verließen das Gelände geordnet, obwohl viele enttäuscht waren. Beim Verlassen konnten sie bereits Blitze in der Ferne sehen, was die Entscheidung der Veranstalter bestätigte. Bis zu diesem Zeitpunkt war das Festival ein voller Erfolg, sowohl die Künstler als auch die Besucher zeigten sich durchweg zufrieden.

Kuriositäten und Atmosphäre

Das Vainstream Rockfest zeichnete sich auch in diesem Jahr durch besondere Momente und eine einzigartige Atmosphäre aus. Ein unbenutztes Toilettenhäuschen wurde während einer Show als Teil der Performance über die Menge getragen, was für viel Erheiterung und Staunen sorgte. Insgesamt traten fast 60 Bands auf, die für eine durchgehend ausgelassene Stimmung sorgten. Trotz der vorzeitigen Beendigung des Events blieb die Stimmung positiv, und viele Besucher freuen sich bereits auf das nächste Jahr.