Suche
Close this search box.
Provinzial Logo
Privatadresse schützen mit Adressgeber

Das Geomuseum Münster: Eine Reise durch die Erdgeschichte ab dem 10. August

Das Geomuseum der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster öffnet nach umfangreicher Renovierung am 10. August wieder seine Türen und lädt Besucher zu einer faszinierenden Reise durch 13,8 Milliarden Jahre Erdgeschichte ein. Mit rund 2.300 Exponaten, darunter das markante "Ahlener Mammut", bietet das Museum einzigartige Einblicke in die Geschichte der Erde, von Vulkanausbrüchen und Meteoriteneinschlägen bis hin zu Klimaveränderungen.
Geomuseum Münster Neueröffnung

Geomuseum Münster Neueröffnung nach umfangreicher Renovierung

Nach einer langen Phase der Renovierung und Modernisierung freut sich das Geomuseum der Westfälischen Wilhelms-Universität (WWU) Münster, ab dem 10. August (Donnerstag) auf die Neueröffnung. Die neu gestaltete Ausstellung nimmt dich mit auf eine faszinierende Reise durch 13,8 Milliarden Jahre Erdgeschichte.

Einzigartige Exponate erzählen die Geschichte der Erde

Auf einer Ausstellungsfläche von 1.800 Quadratmetern präsentiert das Museum rund 2.300 Exponate, darunter Gesteine, Minerale und Fossilien. Sie erzählen spannende Geschichten von Vulkanausbrüchen, Meteoriteneinschlägen und Klimaveränderungen. Das markante „Ahlener Mammut“, das Wahrzeichen des Museums, ist nun sogar durch ein großes Fenster in Richtung Domplatz zu sehen.

Von der Entstehung der Erde bis zur heutigen Zeit

Im Inneren des Museums kannst du die Geschichte der Erde vom Urknall bis zur Gegenwart nachvollziehen. Die Ausstellung erklärt, welche Rolle Meteoriten bei der Entstehung der Erde spielten, warum Münster einst am Äquator lag und was mit unseren Fischen aus dem Kreidemeer passiert ist. Die 14 Themenbereiche zeigen einzigartige Exponate aus Westfalen, darunter viele Originale von hohem wissenschaftlichem Wert.

Geomuseum Münster Neueröffnung: Besuchsinfos

Das Geomuseum in der Pferdegasse 3 ist von Dienstag bis Sonntag, jeweils von 10 bis 18 Uhr, geöffnet. Der Eintritt ist frei.

Teilen:

Mehr Beiträge: