Suche
Close this search box.
Provinzial Logo
Privatadresse schützen mit Adressgeber

Morgens sind Kohlenhydrate weniger dickmachend

Morgens sind Kohlenhydrate weniger dickmachend Die Rolle von Suppen beim Frühstück In vielen asiatischen Ländern ist es üblich, den Tag mit einer heißen Suppe zu beginnen. Diese Form des Frühstücks wird als nahrhaft und sättigend betrachtet. Eine clevere Idee, die auch bei uns Anwendung finden könnte, wäre es, die Reste des Vorabends als Frühstück zu nutzen, etwa in Form eines Gemüsegerichts.
Rachel Park

Die Rolle von Suppen beim Frühstück

In vielen asiatischen Ländern ist es üblich, den Tag mit einer heißen Suppe zu beginnen. Diese Form des Frühstücks wird als nahrhaft und sättigend betrachtet. Eine clevere Idee, die auch bei uns Anwendung finden könnte, wäre es, die Reste des Vorabends als Frühstück zu nutzen, etwa in Form eines Gemüsegerichts.

Das perfekte Frühstück

Ein gesundes Frühstück kann auf verschiedene Weise gestaltet werden, doch oft stehen Haferbrei oder Vollkornbrot zur Auswahl. Haferbrei wird dabei als gesündere Option angesehen, da Hafer länger sättigt. Haferflocken können mit verschiedenen gesunden Zutaten wie Leinsamen, Nüssen und Obst kombiniert werden, und sie können sowohl warm als auch kalt verzehrt werden. Hafermilch ist eine gute pflanzliche Alternative zu Kuhmilch und hat zusätzliche ökologische Vorteile.

Haferbrei vs. Gemüsesuppe

Beide Varianten, Haferbrei und Gemüsesuppe, sind gesund. Haferbrei, insbesondere wenn er mit Beeren und Nüssen zubereitet wird und keinen zusätzlichen Zucker enthält, ist ebenso vorteilhaft wie eine Gemüsesuppe, da beide reich an sekundären Pflanzenstoffen und Polyphenolen sind, die wichtig für die Gesundheit des Mikrobioms und der Körperzellen sind.

Der Vergleich: Gemüse und Beeren

Während Gemüse oft als gesünder gilt als zu süßes Obst wie Bananen oder Mandarinen, sind Beeren ebenfalls sehr gesund. Tiefkühlbeeren behalten sogar etwa 80 Prozent ihrer ursprünglichen gesunden Inhaltsstoffe.

Vorteile von Porridge

Ein Frühstück mit Porridge, Beeren, Joghurt und Nüssen bietet eine Fülle gesunder Inhaltsstoffe. Es ist probiotisch und reich an sekundären Pflanzenstoffen, was zu einer ausgewogenen und gesunden Ernährung beiträgt.

Fasten: Morgens oder abends?

Intervallfasten, bei dem man über einen Zeitraum von acht Stunden isst und dann für 16 Stunden fastet, hat nachweislich positive gesundheitliche Effekte, darunter Gewichtsabnahme und verbesserte Blutzuckerwerte. Es wird oft empfohlen, das Abendessen auszulassen, um Gewicht zu verlieren, anstatt auf das Frühstück zu verzichten.

Getränke: Kaffee und grüner Tee

Kaffee wird inzwischen als gesund angesehen, insbesondere Filterkaffee. Grüner und schwarzer Tee sind ebenfalls gesunde Optionen.

Frühstückseier und Brot

Eier sind nicht unbedingt ungesund, aber sie werden auch nicht als besonders gesund angesehen. Bei Brot empfiehlt es sich, auf Vollkornvarianten zurückzugreifen, idealerweise mit gesunden Aufstrichen wie Mandelmus oder Honig.

Fazit

Ein gesundes Frühstück sollte ballaststoffreich sein, sekundäre Pflanzenstoffe enthalten und wenig gesättigte Fettsäuren aufweisen. Porridge mit Beeren, Nüssen und Hafermilch ist ein ausgezeichnetes Beispiel. Intervallfasten, bei dem man zehn Stunden lang isst und 14 Stunden fastet, hat gesundheitliche Vorteile, besonders wenn man abends fastet.